05.02.2021 - 16:17 Uhr
SchwandorfOberpfalz

Deutlich mehr Fördergelder für die Region

Gestiegen ist die Fördersumme der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW), die in die Landkreise Schwandorf und Cham floss.
von Externer BeitragProfil

Mit einer Gesamtsumme von 301,1 Millionen Euro förderte die Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) als Förderbank des Bundes und der Länder im zurückliegenden Jahr 2020 Unternehmen, Privathaushalte und Kommunen im Wahlkreis Schwandorf-Cham. Gegenüber dem Vorjahr bedeutet das eine Steigerung um 125,5 Millionen Euro beziehungsweise von über 70 Prozent. Die neuesten Zahlen gaben die Bundestagsabgeordneten Marianne Schieder (SPD) und Karl Holmeier (CSU) in Pressemitteilungen bekannt.

Im Mittelpunkt der Förderung stand dabei vor allem das energieeffiziente Bauen und Sanieren. Allein dafür wurden im Landkreis Schwandorf 2944 Wohneinheiten mit einem Zuschuss in Höhe von 124,2 Millionen Euro gefördert. Im Landkreis Cham waren es 2597 Wohneinheiten mit einem Zuschuss in Höhe von 89,3 Millionen Euro. Darin enthalten sind aus dem Bereich "Wohnen und Leben" (KfW-Wohneigentumsprogramm, Baukindergeld, altersgerecht Umbauen) für Schwandorf 18,2 Millionen Euro auf 906 Wohneinheiten und für Cham 11,5 Millionen Euro auf 561 Einheiten.

Auch die Unterstützung des Mittelstandes und der Existenzgründungen konnte von der KfW erfolgreich fortgeführt werden. Im Landkreis Schwandorf wurde für Unternehmer- und Gründerkredite sowie den Förderbereich Energieeffizienz und erneuerbare Energien ein Gesamtvolumen von 41,7 Millionen Euro gewährt, davon 22,8 Millionen Euro aus Corona-Programmen. Im Landkreis Cham belief sich das Gesamtvolumen auf 41,2 Millionen Euro, davon 30,5 Millionen Euro für Corona-Unternehmenskredite beziehungsweise Corona-Gründerkredite. Des Weiteren wurde im Landkreis Schwandorf der Investitionskredit Kommunen mit 3,7 Millionen Euro in Anspruch genommen.

Rechnet man alle KfW-Programme zusammen, flossen in den Landkreis Schwandorf 2020 insgesamt 169,6 Millionen Euro, in den Landkreis Cham 131,5 Millionen Euro.

Für Sie empfohlen

 

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.