27.05.2019 - 14:41 Uhr
SchwandorfOberpfalz

Dreifacher Grund zum Feiern

Beim Bergfest feiern Pfarrei und Kloster Kreuzberg heuer ein dreifaches Jubiläum: 340 Jahre Wallfahrt, 130 Jahre Karmeliten und 40 Jahre Krönung des Gnadenbildes auf dem Schwandorfer Kreuzberg.

Vor 40 Jahren krönte Papst Johannes Paul II. das Marienbild in der Kreuzbergkirche. Dieses Ereignis feiert die Pfarrei beim Bergfest.
von Rudolf Hirsch (RHI)Profil

Das Fest beginnt am Mittwoch (29. Mai) um 18.30 Uhr mit einem Eröffnungsgottesdienst im Marienmünster. Am Donnerstag (Christi Himmelfahrt) erwartet die Pfarrei Fußwallfahrer aus Ettmannsdorf und Bodenwöhr. Am Freitag feiern die Gläubigen um 18.30 Uhr Maiandacht. Der Sonntag ist den Jubiläen gewidmet. Um 9.30 Uhr zelebriert der Bischof von Pilsen, Tomas Holub, den Pontifikalgottesdienst, den der Münsterchor Kreuzberg musikalisch begleitet. Dabei gedenkt die Pfarrei der päpstlichen Krönung des Marienbildes vor 40 Jahren. Den Familiengottesdienst um 11 Uhr gestaltet die Kreuzberg-Band. Ein Benefizkonzert mit den Kreuzbergmusikanten zugunsten der Orgelrenovierung bildet um 17 Uhr den Abschluss.

Während der fünf Bergfest-Tage bietet die Pfarrei am Kirchenvorplatz einen Zeltbetrieb an, organisiert von der Festwirtsfamilie Christine und Josef Huger. Es gibt Bier in Steinkrügen, Amberger Bergfest-Bratwürste, Käse- und Fisch, Kaffee und Kuchen und am Sonntagmittag ein gegrilltes Spanferkel.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.