04.09.2018 - 15:01 Uhr
SchwandorfOberpfalz

Ebert-Straße: Erster Blick aufs neue Pflaster

Bis Ende November soll der Abschnitt zwischen Marktplatz und Bahnhofstraße fertig sein.

Im ersten Bauabschnitt ist schon zu erkennen, welches Bild die Friedrich-Ebert-Straße in Schwandorf künftig bieten wird. Sie soll zur attraktiven Einkaufsmeile werden, mit relativ wenig Verkehr. Die breite Spur rechts dient künftig dem Fahrzeugverkehr, links neben dem dunklen Dreizeiler verläuft die Radspur. Abgetrennt durch dunkle Einzeiler folgen rechts und links die Gehwege. Hochbord gibt’s dann nicht mehr.
von Clemens Hösamer Kontakt Profil

Der erste Bauabschnitt zur Sanierung der Friedrich-Ebert-Straße ist abgeschlossen, jetzt geht's weiter zwischen Berggasse und Bahnhofstraße, rund 60 Meter ist dieser Abschnitt lang. Bis Ende November soll auch hier das neue Pflaster liegen. Über den Winter ist die Einkaufsmeile wieder befahrbar. Bevor das Pflaster liegt, müssen noch Hausanschlüsse, Gasleitungen und ähnliches erneuert werden. Der Hauptkanal liegt bereits. Das Pflaster - die Steine sind 16 mal 16 mal 16 Zentimeter groß - wird auf eine rund 20 Zentimeter starke Schicht wasserdurchlässigen Trennbetons verlegt, wie Rathaus-Pressesprecher Lothar Mulzer auf Nachfrage erläuterte. Bis zum 21. September soll das Pflaster schon mal zwischen Marktplatz und Berggasse (95 Meter) fertig sein. Rund 800 000 Euro werden in diesem Jahr laut Mulzer verbaut und abgerechnet. Die gesamte Sanierung inklusive Wendelinplatz ist mit 3,2 Millionen Euro kalkuliert.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.