16.09.2019 - 15:29 Uhr
SchwandorfOberpfalz

Einblicke in die Verwaltung

Nach zwölfjähriger Pause veranstaltet die Stadt am Sonntag wieder einen "Tag der offenen Tür" im Rathaus. "Wir wollen Ihnen einen Einblick in die vielfältigen Aufgaben unserer Kommune geben", betonte Oberbürgermeister Andreas Feller.

Zauberer und Animateure hielten vor allem die Familien mit Kindern bei Laune beim Tag der offenen Tür im Rathaus.
von Rudolf Hirsch (RHI)Profil

Die Stadt bildet derzeit elf Lehrlinge aus. Fünf Verwaltungsfachangestellte, eine Beamtenanwärterin, eine Bäderfachangestellte, zwei Anlagenmechaniker und zwei Straßenwärter. Sie waren am Sonntag vor Ort und informierten über ihre Ausbildungsberufe. Oberbürgermeister Andreas Feller führte die Gäste in sein Amtszimmer und erzählte ihnen, wie ein Arbeitstag verläuft.

Die Stadt beschäftigt aktuell 303 Mitarbeiter, davon 126 in der Kernverwaltung im Rathaus und 177 in den Außenstellen. Dazu gehören die Städtische Wasser- und Fernwärmeversorgung, die Schulen und Kindergärten, die Bäder, die Oberpfalzhalle, das Sepp-Simon-Stadion, der Friedhof, die kulturellen Einrichtungen und der Bauhof.

Die Besucher konnten sich auch über die Geschichte des Rathauses informieren. Mit einem Kostenaufwand von elf Millionen Euro wurde das ehemalige Elisabethenheim der Bürgerspitalstiftung vor 20 Jahren umgebaut und bietet nun auf einer Fläche von 6500 Quadratmetern Platz für die Mitarbeiter. Bei einem Gewinnspiel waren Fragen rund um die Stadt zu beantworten. Den Hauptpreis "Einen Tag mit dem Oberbürgermeister" gewann Rosa Wiflling. Der Oberbürgermeister wird einen passenden Tag vereinbaren und den Ablauf mit der Gewinnerin besprechen. Zum "Tag der offenen Tür" gehörte auch ein buntes Rahmenprogramm. Die Jugendblaskapelle der Volkshochschule spielte, Zauberer und Animateure hielten vor allem die Familien mit Kindern bei Laune, und auch für Essen und Trinken war gesorgt.

An die analoge Technik der Datenspeicherung erinnerten die städtischen Mitarbeiter mit dem Fundus aus dem Archiv.
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Aktuell und Wissenswert

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.