11.03.2019 - 08:45 Uhr
SchwandorfOberpfalz

Erfolgreich an den Brettern

Einen unerwartet großen Ansturm gibt es bei den Bezirksmeisterschaften in den Altersklassen U10 und U12 sowie bei der U20 im Schnellschach: 106 Teilnehmer finden sich in der Aula des Gymnasiums Schwandorf ein.

Über gute Resultate bei den Bezirksmeisterschaften in den Altersklassen U10 und U12 sowie bei der U20 im Schnellschach freuten sich die Nachwuchs-Denksportler des Schachklubs.
von Autor STSProfil

Der Schachklub Schwandorf, der das Turnier in Zusammenarbeit mit der Oberpfälzer Schachjugend ausrichtete, sorgte erneut für vorbildliche Rahmenbedingungen. Dabei konnten die Schwandorfer selbst, die mit 20 Kindern und Jugendlichen an den Brettern saßen, schöne Erfolge feiern.

Im Wettbewerb der U20 im Schnellschach gehörte Maximilian Stöckl nach sieben Runden mit 5,5 Punkten zu einem punktgleichen Quartett an der Spitze. Die Feinwertung ließ ihn auf den vierten Platz rutschen. Nicht so gut lief es für Oliver Schmidt (3,5 Zähler), der nach vier Runden an der Spitze lag, doch durch drei Niederlangen ins Mittelfeld zurückfiel. Timo Mandl und Leonard Stöckl konnten beide mit ihren drei Punkten zufrieden sein, ebenso wie Matthias Schneeberger, der sich zwei Zähler erspielte. Lisa Schneeberger holte sehr gute 2,5 Punkte und landete damit auf dem dritten Platz in der Mädchenwertung. Bei der U10 waren 21 Spieler am Start. Der erfolgreichste Schwandorfer war hier Max Maderer mit 4 Punkten nach neun Runden. Johannes Pritzel und Florian Pöhlmann waren mit ihren erspielten 3,5 Zählern ebenfalls sehr zufrieden. Im hinteren Mittelfeld landete Leopold Bischoff.

In der Altersklasse U12 spielte Rafael Scherl stark auf. Er schloss das Turnier mit sechs Punkten auf dem fünften Platz ab. Nur einen halben Punkt weniger holte Paul Schickram auf Platz neun, und auch Tom Paulus überzeugte mit fünf Punkten auf Platz zwölf. Fabian Wolf und Nikita Dochupailo mit je vier Punkten sowie Ludwig Bischoff mit zwei Punkten rundeten das Schwandorfer Teilnehmerfeld ab.

In der Mädchenkonkurrenz U10 und U12 holten Lena und Lisa Segerer fünf Punkte. Für Lena Segerer bedeutete dies den dritten Platz in der U12 und für Lisa Segerer den dritten Platz in der U10. Vlada Prokopenko kam mit 4,5 Zählern auf den sechsten Rang in der U10 vor Theresa Paar mit 3,5 Punkten.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.