13.01.2022 - 12:38 Uhr
SchwandorfOberpfalz

Flierl bittet Stiftung um Unterstützung für Hospiz

Abgeordneter Alexander Flierl (links) bittet Barbara Stamm, die Vorsitzende des Stiftungsvorstands der Landesstiftung, um Unterstützung für das Hospiz.
von Externer BeitragProfil

Landtagsabgeordneter Alexander Flierl (CSU) hat die Bayerische Landesstiftung um Unterstützung für das geplante Hospiz in Schwandorf gebeten. Er kontaktierte die Stiftungsvorsitzende Barbara Stamm.

Um dem steigenden Bedarf bei der würdevollen und schmerzfreien Begleitung von unheilbar kranken Menschen in ihrem letzten Lebensabschnitt gerecht zu werden, plant der Regionalverband Ostbayern der Johanniter-Unfall-Hilfe das "Bruder-Gerhard-Hospiz" in Schwandorf. Die Realisierung des Projekts soll in diesem Jahr beginnen, eine Eröffnung ist bereits für 2023 vorgesehen. Dafür fallen Kosten in Höhe von 4,25 Millionen Euro an.

Landtagsabgeordneter Alexander Flierl hat nun bei der Vorsitzenden des Stiftungsvorstands der Landesstiftung, der ehemaligen Landtagspräsidentin Barbara Stamm, persönlich um Unterstützung bei der Finanzierung durch die Bayerische Landesstiftung gebeten. Das teilte das Büro des Abgeordneten mit. Neben staatlicher und privater Förderung wird zur Realisierung auch eine Unterstützung durch die Stiftung benötigt. Mit dem Hospiz werde laut Flierl der Ausbau von stationären Strukturen ergänzt und das Angebot in verkehrsgünstiger Lage zwischen den bestehenden Einrichtungen in Pentling und Neustadt/Waldnaab erweitert. "Es ist wichtig, dass wir die Versorgung mit stationären Palliativplätzen dem vorherrschenden Bedarf anpassen", sagte Flierl. Hier sei das Projekt der Johanniter ein wichtiger Bestandteil zur Umsetzung der Bayerischen Zukunftsstrategie zur Hospiz- und Palliativversorgung.

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.