13.06.2019 - 10:28 Uhr
SchwandorfOberpfalz

"Gut ausgebildet"

"Sie haben die Königsklasse der EDV-Weiterbildung der Handwerkskammer mit Bravour gemeistert", sagtVizepräsident Albert Vetterl bei der Zeugnisübergabe an Betriebs- und Wirtschaftsinformatiker (HWK). Drei Absolventen hebt Vetterl heraus.

Vizepräsident Albert Vetterl (rechts) und Kursleiter Helmut Schmid (links) überreichten den neuen Betriebs- und Wirtschaftsinformatikern die Zeugnisse.
von Rudolf Hirsch (RHI)Profil

Alina Schatz aus Lauterhofen, Albert Klier aus Kaltenbrunn und Lukas Stiegler aus Hahnbach erhielten im Fortbildungszentrum Charlottenhof neben dem Kurszeugnis auch noch den Meisterpreis der Bayerischen Staatsregierung, verbunden mit einem Geldpreis von 1500 Euro. Die Absolventen investierten rund 1000 Stunden in ihre Weiterbildung. Die Betriebsinformatiker sind nun in der Lage, Internetauftritte zu erstellen, EDV-Netzwerke zu programmieren und die Geschäftsleitung bei System- und Softwarelösungen zu beraten.

Die Teilnehmer am Kurs "Wirtschaftsinformatiker" vertieften ihre Englisch-Kenntnisse und eigneten sich Grundlagen im Rechnungswesen, Controlling und Projektmanagement an. "Wirtschaftsinformatiker können in führenden Positionen als System- oder Anwendungsanalytiker arbeiten", betonte der Leiter des Bildungszentrums, Uli Götz, bei seiner Rede.

Kursleiter Helmut Schmid bestätigte: "Die Absolventen sind so gut ausgebildet, dass sie in ihren Unternehmen anspruchsvolle IT-Aufgaben übernehmen können." Die Abschlüsse zum Betriebs- und Wirtschaftsinformatiker (HWK) sind dem Meister gleichgestellt und berechtigen zu einem Studium an einer Hochschule. Der nächste Kurs zum "Betriebsinformatiker" und "Wirtschaftsinformatiker" im Bildungszentrum Charlottenhof beginnt im Oktober.

Zeugnisübergabe:

Das Zeugnis „Betriebsinformatiker“ (HWK) erhielten: Stephan Grünzinger (Weiden), Andreas Janker (Neutraubling), Korbinian Karl (Vohenstrauß), Albert Klier (Kaltenbrunn), Alina Schatz (Lauterhofen), Dominik Thanner (Zell) und Christoph Uschold (Niedermurach). Zum „Wirtschaftsinformatiker“ haben sich Stefan Grebler (Langquaid), Andreas Janker (Neutraubling), Albert Klier (Kaltenbrunn), Markus Petzold (Altenstadt), Johann Scharl (Walderbach), Lukas Stiegler (Hahnbach), Dominik Thanner (Zell) und Christoph Uschold (Niedermurach) ausbilden lassen.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.