03.08.2021 - 10:36 Uhr
SchwandorfOberpfalz

Jugend-Kulturförderpreis an Integrationsklassen der Berufsschule Schwandorf

Lehrerin Heidi Langer und Musiker Johannes Heinz gewannen zusammen mit jugendlichen Flüchtlingen den Jugend-Kulturförderpreis des Bezirks.
von Rudolf Hirsch (RHI)Profil

Lehrerin Heidi Langer und Musiker Johannes Heinz drehten mit jugendlichen Flüchtlingen der Berufsschule Schwandorf ein Musikvideo und erhielten dafür den Jugend-Kulturförderpreis des Bezirks Oberpfalz. "Ich ziehe den Hut vor Ihrer Leistung", versicherte Präsident Franz Löffler bei der Verleihung.

Mit der Schülerzeitung "W.I.R. - Weil International Rockt" haben die Berufsintegrationsklassen der Berufsschule bereits erste Preise beim "Blattmacher-Wettbewerb" der Süddeutschen Zeitung und des Bildungsministeriums gewonnen. Mit der vierten Auflage erschien auch ein Musikvideo mit dem Titel "Bunt ist unsere Lieblingsfarbe", in dem die Jugendlichen für Toleranz und Vielfalt werben und gegen Ausgrenzung und Rassismus ankämpfen.

In ihren Beiträgen erzählen die Schutzsuchenden von ihrer Heimat, ihren Fluchterlebnissen und ihren Zukunftsplänen. "Ich will mich hier anpassen und integrieren", versicherte einer der Geflüchteten bei der Projektvorstellung in der Aula der Berufsschule. An der Erstellung der Schülerzeitung wirkten 96 Schüler aus elf verschiedenen Nationen mit, 14 drehten zusätzlich einen Videoclip. Das Print- und Musikprojekt zeige, was Jugendliche mit ihrer Leidenschaft und ihrem Engagement bewegen können, sagte Schulleiter Josef Most. Die Kraft der Sprache, Bilder und Musik fördere Respekt und Toleranz, schaffe gegenseitiges Verständnis, bringe Menschen zusammen und überwinde Grenzen.

Für die Verleihung des Jugend-Kulturförderpreises 2021 gingen beim Bezirk 22 Bewerbungen ein. "Alles Hochkaräter", versicherte Präsident Franz Löffler. Eine Jury entschied sich für das Projekt des Beruflichen Schulzentrums Oskar-von-Miller in der Kategorie "Ästhetisch-künstlerisches Handeln und Soziokultur". Mit dem Preisgeld von 1000 Euro will Projektleiterin Heidi Langer "weiter junge Talente fördern und neue Projekte angehen". Der Bezirkstagspräsident wünschte dazu viel Erfolg. Er spürte während der Feierstunde deutlich: "Diese jungen Menschen haben Hunger nach Kreativität".

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.