25.07.2019 - 16:04 Uhr
SchwandorfOberpfalz

Jugendtreff zieht demnächst um

Beim Bürgerfest hat man den Bio-Markt am Kolping-Platz für zwei Tage wieder geöffnet, auch wenn sich darin nichts mehr befindet. Er diente als Backstage-Bereich der Bands. Bald hat er eine neue Funktion.

In den früheren Bio-Markt (Bild) am Adolph-Kolping-Platz, derzeit ein Leerstand, will im September der Jugendtreff einziehen. Es wird aber nur eine Übergangslösung sein.
von Thomas Dobler, M.A. Kontakt Profil

Denn der städtische Jugendtreff, der sich an der Krondorfer Straße 2 unweit der Naabbrücke befindet, sorgt für Sorgenfalten bei den Verantwortlichen. In dem Gebäude, der ehemaligen Gemeindekanzlei des Ortsteils, wurde immer wieder Schimmel festgestellt - zuletzt Ende 2018, als Schimmelpilz-Sporen im Keller und Erdgeschoss der Einrichtung entdeckt wurden. Eine frühere Sanierung hat in dieser Hinsicht offensichtlich keine nachhaltige Wirkung erzielt. So wurde das Haus aus gesundheitlichen Gründen geschlossen.

Betroffen ist nicht nur der dort beheimatete Jugendtreff, sondern auch die Feuerwehr Krondorf-Richt, die im ersten Obergeschoss über einen Unterrichtsraum verfügt. Gespräche mit der Stadt laufen deswegen unabhängig vom Jugendtreff. Wie Pressesprecherin Maria Schuierer versicherte, "war es schon länger geplant, neue Räume für die Feuerwehr zu suchen".

Vielleicht ein Neubau?

Durch den Schimmelbefall könnten jetzt die Karten völlig neu gemischt werden. So denkt man bei der Stadt laut darüber nach, ob nicht für beide Einrichtungen ein Neubau besser wäre, vielleicht sogar an der gleichen Stelle. Planungskosten von 50 000 Euro wurden jedenfalls schon vorsorglich in den städtischen Haushalt eingestellt.

Derzeit ist der Jugendtreff ausgelagert in das ehemalige Sparkassengebäude an der Fronberger Straße. Dass das nur ein Provisorium ist, liegt auf der Hand. Zwar kann man von dort aus ganz gut die Arbeit des Treffs planen, weil Büroflächen und eine entsprechende Büroeinrichtung zur Verfügung stehen, aber für die offene Jugendarbeit ist der Platz zu gering dimensioniert.

Mitte September Einzug

So richtete sich vor geraumer Zeit schon der Blick Richtung Innenstadt, zum ehemalige Bioladen. Wie Schwandorfs Pressesprecherin Maria Schuierer erläuterte, ist hier Mitte September "der Einzug des gesamten Jugendtreffs" geplant. Knapp 330 Quadratmeter stehen dort zur Verfügung. Welche Aktivitäten in der neuen Bleibe am Kolpingplatz möglich seien, müssten die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter "im Einzelfall entscheiden". Aber auch der ehemalige Bioladen sei nur eine provisorische Lösung.

Susanne Grießhammer, die Leiterin des Jugendtreffs, freut sich über den Umzug an den Kolpingplatz: "Wir sind froh, dass wir dort bald wieder aufmachen können." Das bisherige Ausweichquartier in der ehemaligen Sparkasse Fronberg sei für einen sinnvollen Betrieb "viel zu klein".

Im ehemaligen Bioladen gibt es nicht nur zwei getrennte Toiletten und eine Küchen- und Thekenzeile, sondern auch Platz für den offenen Betrieb - also für Billardtisch und Kickerkasten, das Musik-Equipment und vor allem die jungen Leute selbst. Ein Büro soll laut Grießhammer noch abgetrennt werden, selbst Konzerte kann sich die Leiterin des Jugendtreffs in den neuen Räumen vorstellen.

Der Jugendtreff zieht demnächst um.
Der Jugendtreff zieht demnächst um.
Der Jugendtreff zieht demnächst um.
Der Jugendtreff zieht demnächst um.
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.