28.08.2018 - 12:14 Uhr
SchwandorfOberpfalz

In die Kiste, fertig, los

Die Seifenkistenrennen haben in Schwandorf eine lange Tradition. Am Wochenende gehen die Deutsche Meisterschaft und die Europameisterschaft in der Stadt über die Bühne. Die Seifenkisten sausen teils mit über Tempo 45 über die Ziellinie.

Hauruck: Diese Verantwortlichen haben bei der Organisation der Seifenkistenrennen mit angepackt (von links): Markus Braun, Regionalleiter Bayern des DSKD (Deutsche Seifenkisten Derby), Ernst Schober, Ehrenvorsitzender Stadtverband für Sport, DSKD-Rennleiter Konrad Haub, Gabriele Dörfler von der Stadt Schwandorf, Bürgermeisterin Ulrike Roidl, Heinz Schönfelder vom TSV 1880 Schwandorf, Bauhofleiter Hans Graßmann und TSV-Präsident Karl Heinz Saur.
von Christopher Dotzler Kontakt Profil

(doz) Das Seifenkisten-Derby in Schwandorf war in den 1960er Jahren ein Zuschauermagnet und weit über die Stadtgrenzen hinaus bekannt. Nach einer längeren Pause ließen Verantwortliche die Tradition im Jahr 2006 wieder aufleben. Anlass war damals die Feier zum 1000-Jährigen der Stadt. Mittlerweile steigt das Derby wieder regelmäßig.

In diesem Jahr werden in Schwandorf neben dem Großen Preis der Stadt auch die 70. Deutschen Meisterschaften (mit 100 Startern) und die 20. Europameisterschaften (mit 50 Startern) ausgetragen. Teilnehmer reisen dafür unter anderem aus Schleswig-Holstein, Berlin, Belgien, Polen und Österreich an. Vom 31. bis 2. September stehen nicht nur die Rennen auf dem Programm. Für Freitag ist außerdem eine Eröffnungsfeier geplant, bei der auch das Jubiläum "45 Jahre Deutsches Seifenkisten Derby" (DSKD) gefeiert wird (siehe Infokasten). Der Eintritt zu den Rennen ist frei. Die Rennstrecke in der Hoher-Bogen-Straße ist etwa 300 Meter lang. Die Startrampe wird an der Einfahrt zur Arberstraße aufgestellt, der Zieleinlauf ist in der Nähe der Einmündung zur Glätzlstraße. Die durchschnittliche Geschwindigkeit im Zieleinlauf beträgt 38,2 Stundenkilometer. Die Startrampe besitzt zwei Bahnen und wurde 2006 vom Bauhof der Stadt Schwandorf gefertigt. Sie ist eine der technisch aufwendigsten in den offiziellen Seifenkisten-Wettbewerben des DSKD.

Programm zum Seifenkisten-Derby sowie den Meisterschaften:

Freitag

18.30 Uhr: Eröffnungsfeier in der Sporthalle des TSV 1880 Schwandorf.

Samstag

9.40 bis 13 Uhr und 13.30 bis 15 Uhr: Vorläufe Deutsche Meisterschaft, EM-Teilnehmer fahren ohne Wertung mit.

15 bis 16 Uhr: Endläufe Deutsche Meisterschaft (Junior-Klasse, Elite XL und Elite XL Ü 18).

16 bis 17 Uhr: Finale Wertungsläufe EM (Junior-Klasse, Elite XL- und Elite XL Ü 18).

18.30 Uhr: Siegerehrung in der Sporthalle des TSV 1880 Schwandorf.

Sonntag

8.30 bis 9.30 Uhr: Probeläufe

9.40 bis 13 Uhr und 13.30 bis 15 Uhr: Vorläufe Deutsche Meisterschaft, EM-Teilnehmer fahren ohne Wertung mit.

15 bis 16 Uhr: Endläufe Deutsche Meisterschaft (Senioren-Klasse und DSKD Open).

16 bis 17 Uhr: Finale Wertungsläufe EM Senior- und DSKD Open.

18.30 Uhr: Siegerehrung in der Sporthalle des TSV 1880 Schwandorf.

Beim Schwandorfer Seifenkistenrennen im Jahr 2006 hatten die Kleinen und Großen ihren Spaß.

Die Seifenkistenrennen in Schwandorf haben Tradition. Sie galten einst als Besuchermagnet und zogen Interessierte weit über die Stadtgrenzen hinaus an. Dieses Wochenende gehen in Schwandorf die Deutsche Meisterschaft und die Europameisterschaft über die Bühne.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp