23.08.2021 - 12:13 Uhr
SchwandorfOberpfalz

Krankenpflegeschule in Schwandorf: Absolventen feiern bestandenes Examen

Schulleiterin Marion Laupenmühlen-Schemm, stellvertretender Geschäftsführer Michael Enzmann, Shania Schindler, Philipp Thomas, Katharina Moser, Nikola Gegenfurtner, Pflegedirektor Frank Hederer, Pater Thomas Väth und MAV-Vorsitzender Christian Pirzer (von links) gratulierten den Jahrgangsbesten (mit Urkunde).
von Externer BeitragProfil

An der Berufsfachschule für Krankenpflege des Krankenhauses St. Barbara Schwandorf wurde ein neuer Jahrgang verabschiedet. Nach ihrer dreijährigen Ausbildung nahmen die Absolventen bei einem Festakt ihre Abschlusszeugnisse in Empfang.

Dass drei Absolventen Ergebnisse mit Abschlussnoten von 1,33 bis 1,67 erzielen, damit hatten sie selbst nicht gerechnet: "Ich bin sehr stolz auf mich", sagte Shania Schindler laut einer Pressemitteilung des Krankenhauses. So fand ein Großteil des Unterrichts im zweiten und dritten Ausbildungsjahr im Distanzunterricht statt. Darüber hinaus erfolgte der praktische Teil der Ausbildung unter erschwerten Bedingungen mit Schutzkleidung und FFP2-Maske.

Dass diese drei Jahre dabei sowohl Chance als auch Herausforderung zugleich waren bestätigt Lara-Joy Scharp: "Es war eine Umstellung, mehrere Stunden vor dem Computer zu sitzen, sich zu konzentrieren und das Erlernte dann noch zu vertiefen. Zeitgleich war es aber auch eine Chance zu mehr Eigenverantwortung, Organisation und Selbstständigkeit.“

Pflegedirektor Frank Hederer freute sich mit den frisch Examinierten: „Im Projektmanagement würde man sagen, Sie haben einen wichtigen Meilenstein in Ihrem Leben erreicht. Ein Erfolg, der Ihnen ganz allein gehört und auf den Sie stolz sein können“, sagte er laut Mitteilung.

Schulleiterin Marion Laupenmühlen-Schemm und der stellvertretende Geschäftsführer Michael Enzmann überreichten die Zeugnisse und Urkunden unter anderem an die drei Besten Katharina Moser, Shania Schindler und Philipp Thomas zur bestandenen Generalistischen Ausbildung als Pflegefachkraft. Den Absolventen gratulierten darüber hinaus Pater Thomas Väth als Vertreter des Ordens, MAV-Vorsitzender Christian Pirzer, die Lehrkräfte sowie die Praxisanleiterinnen.

Mit dankenden Worten blickte auch Patrick Faure stellvertretend für die frisch Examinierten auf die vergangenen drei Jahre zurück. Er dankte dem Haus für die gute Zusammenarbeit, vor allem für die Unterstützung während der Corona-Pandemie, den aufrechtgehaltenen Präsenzunterreicht selbst noch im März, die Erreichbarkeit per Zoom, Mail, Telefon oder auch per Einzelbetreuung. Im Anschluss an den offiziellen Teil waren alle Anwesenden zu einem Stehempfang geladen.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.