07.01.2019 - 15:39 Uhr
SchwandorfOberpfalz

Mehr Artenvielfalt im Garten

Das Treffen der Gartenpfleger des Landkreises hat am Dreikönigstag Tradition. Neben dem Erfahrungsaustausch und den Terminen interessiert auch das Jahresthema. 2019 stehen Aktionen für mehr Blumen in den Gärten im Fokus.

Petra Schmid, Vorsitzende der Gartenpflegervereinigung des Landkreises, gratulierte Reinhold Kumeth (Mitte) mit einem Geschenk zur erfolgreich abgelegten Prüfung als Gartenpfleger auf Landesebene. Kreisverbandsvorsitzender Landrat Thomas Ebeling überreichte die Urkunde und eine Anstecknadel.
von Gertraud Portner Kontakt Profil

Das 63. Dreikönigstreffen in der Kantine des Landratsamtes bildete am Sonntagmorgen den Start in das Gartenjahr 2019. Petra Schmid, Vorsitzende der Gartenpflegervereinigung, freute sich über das Interesse und betonte: "Wir sind mit aktuell 627 Mitgliedern die größte Vereinigung dieser Art in ganz Bayern." Und auch etwas Besonderes. Denn die Gartenpfleger seien alles grundausgebildete Gartler, die als wertvolle Multiplikatoren wirken. Sie begrüßte den Ehrenvorsitzenden Frank Pabst, sowie ihre Kollegen vom Kreisgartenamt, Heidi Schmid und Wolfgang Grosser.

Kreisverbandsvorsitzender Landrat Thomas Ebeling wünschte allen ein erfolgreiches Gartenjahr 2019 und zitierte Heidi Schmid, die meinte: "Soviel Saft und Marmelade muss es ja nicht wieder sein." Der Landrat dankte dafür, dass so viele Gartenpfleger bei den Aktionen mitmachen und lobte das Engagement zur Weiterbildung. Reinhold Kumeth aus Pfreimd hatte sich 2018 der Prüfung des Bayerischen Landesverbands für Gartenbau und Landespflege in München unterzogen und ist jetzt einer von sechs Experten mit dieser Qualifikation im Landkreis. Bei ihrem Rückblick erinnerte Petra Schmid an den Gartenpflegerkurs 2018, welcher mit 63 Teilnehmern startete. Davon konnten wieder neue Mitglieder akquiriert werden. Zum Motto "Stauden" fanden Veranstaltungen statt und einige Mitglieder nahmen an Spezialkursen auf Landesebene teil. Beim Frühlingsmarkt Perschen und beim Kirchweihmarkt im Freilandmuseum punktete man mit Aktionen für Kinder. Die dreitägige Lehrfahrt führte ins Weser Bergland. Petra Schmid informierte mit Bildern über die Arbeitseinsätze bei der Quitten-Wiese am Gleisdreieck in Schwandorf. Neben dem Stammschutz wurde auch das Bindegut der noch jungen Bäume kontrolliert. "Es hat geblüht wie wild und wir haben auch schon etliches geerntet", freute sich die Vorsitzende.

Das Gartenjahr 2019 steht unter dem Motto "Artenvielfalt und blühende Landschaften". Neben den Kursen und Fortbildungen (siehe Kasten) steht die Edelreiserausgabe am 26. April im Terminkalender, ebenso wie Frühlingsmarkt (4./5. Mai) und Kirchweihmarkt (20. Oktober), jeweils mit Ausstellung zum Jahresthema, das Gartlertreffen im Wildpark Höllohe (1. September), eine Tagesfahrt (Juni/Juli) und ein Arbeitseinsatz (Frühjahr). Frank Pabst organisiert vom 12. bis 15. September die Lehrfahrt nach Heilbronn (BUGA) und Umgebung, Anmeldung unter 09471/9170. Artenvielfalt benötigt blühende Gärten und keine Steinwüsten. Wie man bedrohten Schmetterlingsarten helfen kann, darüber informierte Günter Reif aus Kulmbach (Bericht folgt).

Es hat geblüht wie wild und wir haben auch schon etliches geerntet.

Vorsitzende Petra Schmid zur Quitten-Wiese, welche die Gartenpflegervereinigung im Jubiläumsjahr 2016 anlegte

Kurse und Weiterbildung:

Für Einsteiger und Fortgeschrittene

n Gartenpflegerkurs

Den kostenlosen Gartenpflegerkurs des Landkreises können alle Bürger besuchen. Die elf Kurstage sind vom 11. März bis 21. September angesetzt. Start ist mit einer Woche Obstbaumschnitt (11. bis 15. März). Weitere Themen: Veredelung von Obstgehölzen (27. März); Ökologie im Garten, Sommerschnitt für Obstbaum und Weinstock (28. Juni); Gartengestaltung, Bodenkunde, Kompostierung und Pflanzenernährung (20. September); Obstsortenkunde, Pflanzenschutz, Prüfung (21. September). Anmeldung und nähere Informationen im Kreisgartenamt (09431/471425) oder per Email bei wolfgang.grosser[at]landkreis-schwandorf[dot]de.

n Aufbaukurs und Seminare

Die Mitglieder der Gartenpflegervereinigung können sich auf Bezirks- und Landesebene fortbilden. Aufbaukurs am 15./16. März in Regensburg. Seminare und Spezialkurse werden unter anderem in Veitshöchheim angeboten. Infos bei Heidi Schmid, 09431/471-424.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.