09.08.2020 - 11:25 Uhr
SchwandorfOberpfalz

Mittler zwischen Vermessungsamt und Bürger

Die "Siebener" vermitteln zwischen Bürger und Vermessungsamt. Die Feldgeschworenen üben deshalb ein wichtiges Amts aus. Zwei von ihnen werden in Schwandorf geehrt.

Landrat Thomas Ebeling, Bürgermeister Hans Prechtl und Vermessungsdirektor Wilfried Knaut ehrten die langjährigen Feldgeschworenen Josef Ettl (Zweiter von links) und Franz Sorgenfrei (Mitte).
von Rudolf Hirsch (RHI)Profil

Das Amt für Digitalisierung, Breitband und Vermessung in Nabburg nahm im vergangenen Jahr 600 Vermessungen vor, bei denen es die 210 ehrenamtlichen Feldgeschworenen im Landkreis mit einbezog. Zu ihnen gehörten auch Josef Ettl aus Neunburg vorm Wald und Franz Sorgenfrei aus Stulln, die Landrat Thomas Ebeling mit einer Urkunde ehrte.

Feldgeschworene üben das älteste kommunale Ehrenamt in Bayern aus. Sie sind zur Verschwiegenheit und Bewahrung des Siebenergeheimnisses durch Eidesform auf Lebenszeit verpflichtet. Seit 60 Jahren unterstützt Josef Ettl (86) aus dem Neunburger Ortsteil Diendorf die Mitarbeiter des Vermessungsamtes, kennzeichnet Flurstücke und setzt Grenzsteine. Landrat Thomas Ebeling überreichte ihm am Montag im Landratsamt eine Dankesurkunde des bayerischen Heimatministers und ein Landkreis-Buch.

„Feldgeschworene sind Partner unserer Gruppenleiter und Vermittler zwischen den Bürgern“, beschreibt Leitender Vermessungsdirektor Wilfried Knaut die Aufgabe der ehrenamtlichen Mitarbeiter. Er bedankte sich bei Josef Ettl mit einer Luftbild-Aufnahme seines Heimatortes Diendorf Ein Buchgeschenk und eine Urkunde erhielt Franz Sorgenfrei aus (70) aus Stulln, der das Ehrenamt seit 25 Jahren ausübt. Bürgermeister Hans Prechtl schätzt die Zuverlässigkeit des Feldgeschworenen, der 18 Jahre lang dem Stullner Gemeinderat angehörte und, wie Prechtl versichert, keine einzige Sitzung versäumte.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.