30.06.2020 - 10:44 Uhr
SchwandorfOberpfalz

Neuer Geschäftsführer bei der VHS Schwandorf

Andre Meidenbauer ist neuer Geschäftsführer der Volkshochschule Schwandorf. Der 38-jährige verheiratete Familienvater löst Erhard Sailer ab, der in Kürze in den Vorruhestand tritt.

Vor dem Gebäude der Volkshochschule (Hintergrund) begrüßten Erhard Sailer, Franz-Xaver Huber, Barbara Genzken-Schindler und Oberbürgermeister Andreas Feller (von links) den neuen Geschäftsführer Andre Meidenbauer (Zweiter von rechts).
von Rudolf Hirsch (RHI)Profil

Der gebürtige Amberger Andre Meidenbauer ist in Wackersdorf und Schwandorf aufgewachsen, machte am Max-Reger-Gymnasium in Amberg das Abitur und studierte an der Universität Regensburg Pädagogik und Politikwissenschaften. Er blieb nach dem Studium an der Hochschule und war in München und Landshut als akademischer Mitarbeiter tätig, zuletzt als Geschäftsführer des Dachverbandes für das duale Studium an den staatlichen bayerischen Fachhochschulen.

"Mich zog es jetzt zurück in die Heimat", verriet der Bildungsreferent bei seiner Vorstellung am Montag im Rathaus. Auch seine Frau stammt aus der Oberpfalz und hatte den gleichen Wunsch. Das Ehepaar hat zwei Kinder, wohnt derzeit in Kümmersbruck und möchte bald nach Schwandorf ziehen. Seit 1. Mai verstärkt Andre Meidenbauer das Team in der Geschäftsstelle der Volkshochschule Schwandorf. "Wir wollten ihn nicht ins kalte Wasser werfen", erklärte Oberbürgermeister Andreas Feller. Die Stadt gewährt dem neuen Geschäftsführer eine dreimonatige Einarbeitungszeit an der Seite von Erhard Sailer, der am 1. August in Pension geht. Noch ein gutes Jahr länger bleibt Barbara Genzken-Schindler im Amt, die sich die Geschäftsführung über viele Jahre hinweg mit Erhard Sailer geteilt hat. Andre Meidenbauer bekommt jetzt eine "ganze" Stelle.

Im demografischen Wandel und in der Digitalisierung sieht der neue Geschäftsführer die großen Herausforderungen für die Zukunft der Volkshochschulen. Es gelte, neue Formen der Bildungsarbeit zu erschließen und damit weitere Zielgruppen zu gewinnen. Das Präsenz-Lernen werde auch nach der Corona-Epidemie bleiben, so Meidenbauer, "auch wenn wir in Zukunft verstärkt Online-Seminare anbieten müssen". Gemeinsam mit den Kollegen arbeitet er gerade am neuen Herbst- und Winterprogramm 2020. "Dabei gehen wir davon aus, dass der Betrieb ab 1. September wieder normal laufen wird", erklärt Erhard Sailer. Momentan muss die Geschäftsleitung improvisieren. "Nach dreimonatiger Unterbrechung haben wir den Betrieb wieder aufgenommen", sagt Barbara Genzken-Schindler. Um das Hygienekonzept umsetzen und die Abstände einhalten zu können, weicht die VHS auf die Spitalkirche, das Mehrgenerationenhaus in Wackersdorf, das Oberpfälzer Künstlerhaus, ins Erlebnisbad und das Gauß-Gymnasium aus. Ein Drittel der Teilnehmer habe sich für den Rest des Semesters abgemeldet.

Oberbürgermeister Andreas Feller, der ehrenamtliche Leiter der Volkshochschule Schwandorf, Franz-Xaver Huber, Kulturamtsleiterin Susanne Lehnfeld sowie die beiden Geschäftsführer Barbara Genzken-Schindler und Erhard Sailer begrüßten den neuen leitenden Mitarbeiter mit einem Buchgeschenk, einer Torte und einem Regenschirm mit dem VHS-Logo.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.