18.09.2018 - 11:13 Uhr
SchwandorfOberpfalz

Neues zum "Brunnfeld"

Kino, Steakhouse, Hotel: Im Mai vergangenen Jahres kamen wieder einmal Pläne für das Gelände nördlich des Globus-Marktes am Brunnfeld im Rathaus auf den Tisch. Nun wird es konkreter.

von Clemens Hösamer Kontakt Profil

Schon beinahe euphorisch winkte der Planungsausschuss des Stadtrates die Vorschläge damals grundsätzlich durch. In der nächsten Sitzung des Gremiums am Donnerstag, 27. September, soll der Projektentwickler das Bebauungs- und Nutzungskonzept vorstellen.

Die namentlich nicht genannten Investoren wollten nach den Informationen im Ausschuss 2017 ein Hotel der Kategorie "Drei-Sterne- Premium" auf rund 6000 Quadratmetern (qm) Fläche etwa in Höhe des bestehenden Pendlerparkplatzes, daran anschließend ein Kino mit fünf Sälen auf 3500 qm, und an der Straße Am Brunnfeld ein Steakhouse auf rund 1200 qm sowie ein Schnellrestaurant (Burger King) auf 3000 qm errichten. Dazu sollte ein vorhabenbezogener Bebauungsplan erarbeitet werden. Der Ausschuss, dessen Sitzung um 16 Uhr beginnt, befasst sich außerdem mit dem Bebauungsplan "Ahornhof Süd" und stellt das Spielhallenverbot an der Industriestraße auf neue rechtliche Beine. Ein Bebauungsplan "Steuerung der Handelsnutzungen und Vergnügungsstätten/Wettbüros im Bereich Industriestraße" soll aufgestellt werden.

Für die Vorhaben des Zweckverbands interkommunales Gewerbegebiet an der A 93 muss der Flächennutzungsplan der Stadt geändert werden. Das bringt der Ausschuss auf den Weg. Ebenso wird der Maßnahmenkatalog für die Städtebauförderung abgestimmt. Das Gremium soll weiter festlegen, ob und wie private Maßnahmen der Anlieger im Zuge der Sanierung der Ebert-Straße und des Wendelinplatzes gefördert werden. Die Änderung des Bebauungsplans"Gleisdreieck" kommt auf den Tisch, ehe eine "Großbaustelle" der Stadtplanung zur Sprache kommt: Der Stand in Sachen Schmidt-Bräu-Gelände wird erläutert.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.