11.10.2018 - 15:08 Uhr
SchwandorfOberpfalz

Pflegekräfte gesucht

Roy Kühne ist in Magdeburg aufgewachsen, ließ sich zum Diplom-Sporttherapeuten und Physiotherapeuten ausbilden, baute ein Gesundheitszentrum auf und sitzt seit 2013 für die CDU im Bundestag ‒ der richtige Ansprechpartner für Hubert Döpfer.

von Rudolf Hirsch (RHI)Profil

Der Bildungsträger Hubert Döpfer forderte bei einem Besuch von Kühne und dessen Kollegen Karl Holmeier die kostenlose Ausbildung für alle pflegerischen Berufe. "Sonst wird der Nachwuchs wegbrechen", ist Hubert Döpfer überzeugt.

Pflegekräfte fehlen an allen Ecken und Enden. MdB Roy Kühne will den Beruf aufwerten und besser bezahlen. Und die Ausbildung kostenfrei anbieten, ergänzt sein Abgeordnetenkollege Karl Holmeier. Auch MdL Alexander Flierl fordert "Schulgeldfreiheit für alle Gesundheitsberufe". Die Politiker sind sich mit dem Schulträger einig: "Es muss ein Umdenken einsetzen". Der Paradigmenwechsel müsse vor allem in der Bezahlung stattfinden.

Den Versuch der Berufsverbände, für immer mehr Auszubildende in den Gesundheitsberufen den Bachelor zu fordern, sei nicht zielführend, so Döpfer. Denn: "Wir brauchen auch handwerkliche Pflegekräfte". Doch diese steigen wegen ihrer geringen Qualifizierung in den unteren Lohngruppen ein und wegen der hohen Arbeitsbelastung bald wieder aus. Die Politiker wollen den Gordischen Knoten lösen, so zumindest versprachen es die Mandatsträger den Vertretern der Verbände und der Ausbilder beim Gespräch in den Räumen der Privatschule Döpfer.

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.