21.02.2020 - 14:53 Uhr
SchwandorfOberpfalz

Planspiel Börse: Mittelschule Burglengenfeld Landkreissieger

Sparkassen-Vorstandsvorsitzender Werner Heß (rechts) und Oberbürgermeister Andreas Feller (links) zeichneten die erfolgreichen Börsianer des Johann-Andreas-Schmeller-Gymnasiums Nabburg, Paul Hermann, Felix Fischer, Ludwig Richthammer und Ferdinand Koch (von links), aus.
von Rudolf Hirsch (RHI)Profil

Wertpapierexperte Markus Zimmermann spricht von "einem bombastischen Börsenjahr 2019". Davon profitierten auch die Schülergruppen, die sich am virtuellen "Planspiel Börse" der Sparkasse beteiligten. 111 Gruppen nahmen am Wettbewerb teil, den die Sparkasse zum 37. Mal ausrichtete. Sie versuchten, das Startkapital von 50 000 Euro zu vermehren. Mit einem Depotwert von 62 041 Euro setzte sich eine Gruppe aus dem Bereich Altötting-Mühldorf an die Spitze der insgesamt 25 000 Teams. Die erfolgreichsten Börsianer des Landkreises kommen von der Sophie-Scholl-Mittelschule Burglengenfeld. Nico Fischer, Alina Meier, David Schärl und Michaela Stach konnten ihr Kapital auf 52 883 Euro steigern.Vorstandsvorsitzender Werner Heß überreichte ihnen einen Geldpreis von 400 Euro. Auch der zweite Platz (200 Euro) ging an Schüler der Sophie-Scholl-Mittelschule. Es folgten Gruppen des Johann-Michael-Fischer-Gymnasiums Burglengenfeld, des Johann-Schmeller-Gymnasiums Nabburg, der Doktor-Eisenbarth-Mittelschule Oberviechtach und des Carl-Friedrich-Gauß-Gymnasiums Schwandorf. Den höchsten Depotgewinn (53 305 Euro) erzielte Nadine Springer vom Gymnasium Nabburg, die den Lehrerwettbewerb gewann. Der höchste Ertrag mit "grünen Aktien" gelang einer Gruppe der FOS/BOS Schwandorf (1687 Euro). Sie bekam den "Nachhaltigkeitspreis".

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.