26.06.2020 - 14:10 Uhr
SchwandorfOberpfalz

Schnittverletzungen nach Streit

Zwei Männer geraten am Mittwochabend in Schwandorf in Streit. Es bleibt aber nicht bei einer verbalen Auseinandersetzung: Plötzlich zieht ein 32-Jähriger ein Messer und verletzt seinen Kontrahenten.

Ein 32-Jähriger verletzte einen 39 Jahre alten Schwandorfer bei einem Streit mit dem Messer. Der Verdächtige wurde kurz darauf festgenommen.
von Benjamin Tietz Kontakt Profil

Aus noch ungeklärter Ursache gerieten ein 32-Jähriger aus dem Landkreis Cham und ein 39 Jahre alter Schwandorfer am Mittwoch gegen 21.30 Uhr in Streit. Im Verlauf der Auseinandersetzung zog der 32-Jährige nach Angaben der Polizeiinspektion Schwandorf ein Messer und fügte seinem Kontrahenten Schnittverletzungen am linken Oberarm und im Bereich der linken Gesichtshälfte zu.

Mehr Polizeimeldungen aus der Region

Kräfte der Bundespolizei nahmen den Verdächtigen im Zuge der sofort eingeleiteten Fahndung im Bereich des Bahnhofes vorläufig fest. Bei der Durchsuchung des Mannes fanden die Beamten neben dem Messer auch eine nicht unerhebliche Menge an Drogen.

Der verletzte 39-Jährige wurde zur weiteren Behandlung ins Krankenhaus gebracht. "Es bestand keine Lebensgefahr", teilt die Polizeiinspektion Schwandorf in ihrem Bericht mit.

Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wurde der Tatverdächtige wieder auf freien Fuß gesetzt. Die Ermittlungen – insbesondere zum Motiv und dem Grund der Streitigkeit – dauern an. Gegen den Tatverdächtigen wurde ein Strafverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung und des unerlaubten Besitzes von Betäubungsmitteln eingeleitet.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.