Schwandorfer Corona-Inzidenz sinkt unter 600

Schwandorf
05.08.2022 - 16:02 Uhr

Die Corona-Lage scheint sich im Landkreis Schwandorf wieder zu entspannen. Die Werte sinken.

Die Zahl der neuen Corona-Fälle nimmt im Landkreis Schwandorf wieder ab.

Die Corona-Sieben-Tage-Inzidenz im Landkreis Schwandorf weist das RKI am Freitag mit 565,7 aus. Am Donnerstag lag der Wert bei 555,0. "Unser Gesundheitsamt musste bis heute Mittag bereits mehr als 100 neue Erstmeldungen registrieren", heißt es in der Tagesmeldung des Schwandorfer Landratsamtes.

Zwar lasse sich das Ausbruchsgeschehen im Landkreis Schwandorf weiterhin als diffus bezeichnen, doch gebe es immer wieder auch Ausbrüche in Pflege- und Senioreneinrichtungen. "Grundsätzlich lässt sich festhalten, dass für jedes offizielle Ausbruchende eine neue Einrichtung betroffen ist", steht in der Pressemitteilung.

Beim Blick auf die Corona-Landkarte des Landesamtes für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit fällt auf, dass Bayern im Hinblick auf die aktuellen Inzidenzen zweigeteilt ist. Während der südliche Teil im Freistaat nahezu vollständig in Weinrot eingefärbt ist, was eine Sieben-Tages-Inzidenz unter 500 bedeutet, herrscht in Nordbayern bis auf wenige Ausnahmen eine Inzidenz über 500. Folglich dominiert hier die Farbe Lila. Durchschnittlich beträgt die Sieben-Tages-Inzidenz im Freistaat 484,0. Im Bundesgebiet liegt der aktuelle Durchschnittswert mit 432,2 sogar darunter.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:
 
 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.