20.06.2021 - 09:06 Uhr
SchwandorfOberpfalz

Sieben-Tage-Inzidenz im Landkreis Schwandorf sinkt unter 5

Das Coronavirus bleibt im Landkreis Schwandorf auf dem Rückzug. Nach drei erfassten Fällen ist die Sieben-Tage-Inzidenz am Wochenende weiter zurückgegangen und liegt nun bei einem Wert von 4,7.

Eine Krankenschwester steckt eine Probe mit einem Nasenabstrich eines Patienten, der auf das Coronavirus getestet wird, in einen Behälter. Im Landkreis Schwandorf gehen die Fallzahlen weiter zurück.
von Philipp Mardanow Kontakt Profil

Am Freitag waren 8369 Corona-Infektionen für das Gebiet des Landkreises Schwandorf erfasst gewesen. Laut der Meldung des Robert-Koch-Instituts (RKI) kam am Samstag ein Fall hinzu, am Sonntag sind zwei weitere Ansteckungen registriert worden. Damit liegt die Gesamtzahl der Covid19-Fälle nun bei 8372.

Weiter rückläufig ist die Sieben-Tage-Inzidenz: Von 6,8 am Freitag ging der Wert am Wochenende weiter zurück und lag sowohl am Samstag als auch am Sonntag bei 4,7. Seit mittlerweile 16. Juni bewegt sich die Inzidenz konstant unter 10. Der Landkreis liegt damit auch unter dem bundesweiten Wert von 8,8.

Mit der vom RKI gemeldeten Inzidenz bleibt der Bereich Schwandorf im Vergleich zu den anderen Landkreisen und kreisweiten Städten in der Oberpfalz weiterhin im Mittelfeld. Werte darunter meldeten die Landkreise Amberg-Sulzbach (1), Tirschenreuth (1,4), die Stadt Weiden (2,3) und der Landkreis Neumarkt 3,7.

Höhere Inzidenzwerte hatten der Landkreis Cham (7), die Stadt Regensburg (8,5) und der Landkreis Regensburg (10,8) sowie die Stadt Amberg (14,2) und der Landkreis Neustadt/WN (16,9).

Aktuelle Meldungen über die Corona-Lage in der Oberpfalz lesen Sie in unserem Newsblog

Oberpfalz
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.