14.05.2018 - 20:00 Uhr
SchwandorfOberpfalz

Sieg gegen Meister SpVgg Bruck - SV Seebarn verliert Derby SpVgg Mitterdorf auf Relegationskurs

Bittere Pille für den SV Seebarn (3./46)! Am vorletzten Spieltag der A-Klasse Schwandorf Mitte musste der SVS im Derby gegen den SV Erzhäuser (5./40) eine 0:2-Heimniederlage quittieren und hat somit nur noch sehr vage, theoretische Chancen auf die Aufstiegs-Relegation. Dagegen besiegte die SpVgg Mitterdorf (2./49) im Spitzenspiel Meister SpVgg Bruck (54) mit 3:1 und wird mit größter Wahrscheinlichkeit die Aufstiegsrunde spielen.

von Joachim LuffProfil

Der TV Bodenwöhr (9./23) zog durch den 2:1-Sieg gegen Mitkonkurrent SV Altendorf (10./22) fast schon aus der Schlinge, während die Gäste nocheinmal ein wenig zittern müssen. Der spielfreie SC Altfalter (8./23) hat am letzten Spieltag die Möglichkeit, gegen den neuen und in letzter Zeit arg gerupften Relegationsplatz-Inhaber SV Neubäu (12./21) alles klar zu machen.

TV Bodenwöhr 2:1 (0:1) SV Altendorf

Tore: 0:1 (40.) Martin Fleischmann, 1:1 (47.) Alexander Hartinger, 2:1 (49.) Daniel Ellert - SR: Jürgen Fleischmann (SV Schwarzhofen) - Zuschauer: 40

(lfj) Im ersten Durchgang sah es nicht gut aus für den TV Bodenwöhr in dem wichtigen Spiel gegen den Mitkonkurrenten im Abstiegskampf, die nötigen drei Punkte einzufahren. Denn kurz vor der Pause brachte Fleischmann den Gast in Führung. Nach dem Seitenwechsel war die Heimelf aber sofort da und drehte durch einen schnellen Doppelschlag von Hartinger und Ellert die Partie. In der langen Restspielzeit konnte der TV den Vorsprung verteidigen und den wichtigen Dreier in trockene Tücher wickeln.

SV Neubäu II 0:4 (0:2) SV Bernried

Tore: 0:1/0:2 (7./12.) Petr Vachtl, 0:3 (72.) Benedikt Vogl, 0:4 (77.) Daniel Sturm - SR: Jürgen Ruhland (SV Schönthal) - Zuschauer: 50

SV Seebarn 0:2 (0:0) SV Erzhäuser

Tore: 0:1 (61.) Markus Wild, 0:2 (62.) Andreas Ruhland - SR: Rüdiger Hügel (SV Schwarzhofen) - Zuschauer: 100

(lfj) In einem offenen Derby mit Chancen auf beiden Seiten siegten die Gäste nicht unverdient mit 2:0 so dass die Seebarner Chancen auf die Relegation quasi dahin sind. Wer weiß, wie die Partie gelaufen wäre, wenn Wild nach einer Viertelstunde anstatt der Latte ins Tor getroffen hätte. Nachdem die Seiten torlos gewechselt wurden, zeigte Erzhäuser mehr Einsatz und wurden durch einen Doppelschlag in zwei Minuten belohnt.

SpVgg Mitterdorf 3:1 (2:0) SpVgg Bruck

Tore: 1:0 (24./Foulelfmeter) Tobias Riedl, 2:0 (45.) Arbnor Durguti, 3:0 (88.) Tobias Lorenz, 3:1 (90.) Abdu Al Tawil - SR: Fritz Prenißl (DJK Vilzing) - Zuschauer: 100

(lfj) Die SpVgg Mitterdorf besiegte den Meister verdient mit 3:1 und hat nun alle Chancen auf die Relegation. Riedl verwandelte einen Elfer zur Führung der Heimelf, Durguti baute diese zum psychologisch wichtigen Zeitpunkt, mit dem Halbzeitpfiff, auf 2:0 aus. Die Abwehr der Platzherren hielt auch im zweiten Abschnitt stand und Lorenz sorgte mit dem 3:0 kurz vor Schluss für die endgültige Entscheidung. Der Anschlusstreffer der Gäste war nur noch Makulatur.

DJK Arrach 4:1 (0:0) SV Mitterkreith

Tore: 1:0 (51.) Ioan Pascu, 1:1 (56.) Markus Brummer, 2:1/3:1 (78./85.) Ioan Pascu, 4:1 (89.) Thomas Rösl - SR: Hans-Peter Nelz (SV Wiesent) - Zuschauer: 70 - Gelb-Rot: (87.) Markus Brummer (Mitterkreith) - Rot: (88.) Michael Wendler (Mitterkreith)

TB Roding II 0:1 (0:1) TSV Nittenau II

Tor: 0:1 (42./Foulelfmeter) Markus Schönberger - SR: Siegfried Schüder (SV Fortuna Regensburg) - Zuschauer: 50 - Rot: (42.) Christian Heimerl (Roding), Notbremse

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.