16.06.2021 - 16:30 Uhr
SchwandorfOberpfalz

St. Barbara und St. Hedwig Hand in Hand

Ein kollegialer Austausch rund um die Geburtshilfe wird im Verbund der Barmherzigen Brüder gepflegt.

Behandelten Themen rund um die Geburtshilfe: Hebammensprecherin (Schwandorf) Sandra Wallner, Chefärztin Dr. Susanne Merl, leitende Oberärztin Barbara Knortz, Hebammensprecherin Eva Jurascho (Regensburg), Professorin Dr. Angela Köninger, leitende Oberärztin Dr. Silvia Suttner sowie Oberärztin und Schwandorfer Kreißsaalleiterin Dr. Iris Rothenbacher (von links).
von Externer BeitragProfil

Vor kurzem besuchte Professorin Dr. Angela Köninger, Direktorin und Chefärztin der Klinik und Poliklinik für Frauenheilkunde und Geburtshilfe an der Barmherzige Brüder Klinik St. Hedwig, mit Kollegen ihre Chefarztkollegin Dr. Susanne Merl am Krankenhaus St. Barbara, um sich in Vorbereitung auf das Krankenhauszukunftsgesetz fachlich auszutauschen.

Dabei profitiert auch Regensburg von den in Schwandorf gemachten Erfahrungen: Das Kreißsaal-Überwachungs- und Dokumentationssystem Trium, welches in Schwandorf seit Anfang 2020 läuft, soll auch in St. Hedwig installiert werden. Neben dem fachlichen Austausch untereinander wurde voller Stolz die Gebärwanne samt den perfekt ausgestatteten und aufgefrischten Kreißsälen präsentiert.

Angela Köninger setzt dabei die gelungene Kooperation und kollegiale Zusammenarbeit von St. Hedwig mit dem Krankenhaus St. Barbara in Schwandorf fort. Patientinnen profitieren von kurzen Dienstwegen bei dringenden medizinischen Angelegenheiten (konsiliarische Vorstellung oder stationäre Aufnahme) sowohl für Schwangere als auch onkologische Patientinnen. Ein Telefonat bzw. Fax genügt und ein Termin wird kurzfristig vereinbart – ohne langwierige Überweisungen.

Im Rahmen der Zusammenarbeit kann zudem auf eine jahrelange Rotation von Weiterbildungsassistenten zurückgeblickt werden, welche die Möglichkeit bietet, sowohl ein großes Haus mit einem universitären Perinatalzentrum und Level 1-Geburtshilfe als auch ein Haus der Grund- und Regelversorgung mit einer großen Notaufnahme und einer familiär ausgerichteten Geburtshilfe kennenzulernen. Dr. Merl freut sich auch über das Angebot für die Assistenzärzte in Schwandorf, an Fortbildungen im Rahmen der Weiterbildung in St. Hedwig teilnehmen zu können.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.