31.12.2019 - 06:00 Uhr
SchwandorfOberpfalz

Tragik im Straßenverkehr

Vom Leid auf den Straßen ist der Landkreis in 2019 nicht verschont geblieben. Wieder sind zahlreiche Unfälle passiert, einmal mehr hat die Mobilität ihren Tribut gefordert. Mehrere Menschen sind ums Leben gekommen.

Auf der Kreisstraße zwischen Trefnitz und Pamsendorf wird ein 45-jähriger Oberviechtacher am 27. Mai von einem Lkw überrollt.
von Philipp Mardanow Kontakt Profil

Am 9. Mai übersieht die Fahrerin eines Postautos im Wackersdorfer Ortsteil Imstetten einen 85-jährigen Mann. Beim Rückwärtsfahren stößt die Postbotin gegen den Fußgänger; er stürzt und erleidet schwere Kopfverletzungen. Später erliegt er den Unfallfolgen.

Am 24. Mai kommt ein 64-Jähriger aus Nordrhein-Westfalen auf der Staatsstraße 2151 in der Nähe von Hohenirlach von der Fahrbahn ab. In einem Waldstück überschlägt sich sein Wagen, schrammt an zwei Bäumen entlang und bliebt total demoliert liegen. Laut Polizeiangaben ist der Fahrer stark alkoholisiert. Der Mann erleidet mittelschwere Verletzungen und ist zunächst ansprechbar, verstirbt aber im Nachhinein.

Im Morgengrauen des 27. Mai überfährt ein Lkw auf der Kreisstraße zwischen Trefnitz (Gemeinde Guteneck) und Pamsendorf (Stadt Pfreimd) einen 45-jährigen Mann. Im Bericht der Polizei heißt es, dass sich der Oberviechtacher vermutlich zum Schlafen auf die Straße gelegt hat. Der Mann verstirbt noch an der Unfallstelle, der Fahrer des Lkw erleidet einen Schock.

Am 19. Juni kommt eine 77-jährige Frau in Burglengenfeld ums Leben, als ihr Auto in einer Linkskurve von der Straße abkommt und drei Meter in die Tiefe stürzt. Das Fahrzeug schlägt auf einem Parkplatz auf und bleibt auf dem Dach liegen. Rettungskräfte befreien die Frau aus dem Wrack, wenig später verstirbt sie in einer Klinik.

Ein Monteur aus der Gemeinde Guteneck kommt am Abend des 22. Juli bei einem Wildunfall nahe der tschechischen Stadt Stríbro ums Leben. Der 25-Jährige ist Beifahrer im Lieferwagen einer Pfreimder Firma, dessen 18-jähriger Fahrer laut Polizei einem Tier ausgewichen ist. Der Transporter kracht gegen zwei Bäume und geht in Flammen auf. Der Beifahrer wird tödlich verletzt, der 18-Jährige kommt verletzt ins Krankenhaus.

Am 12. Dezember kommt ein 49-Jähriger Autofahrer aus dem Bereich Ansbach von der Bundesstraße 85 bei Neuenschwand ab und rammt einen Baum. Der Mann erleidet lebensgefährliche Verletzungen und muss an der Unfallstelle reanimiert werden. Er wird zur weiteren Behandlung in ein nahe gelegenes Krankenhaus gebracht, erliegt aber – so die Auskunft der Polizei – später den Unfallfolgen.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.