27.09.2021 - 10:39 Uhr
SchwandorfOberpfalz

Bei Unfall nicht angeschnallt: 18-Jähriger wird gegen Windschutzscheibe geschleudert

Einen schweren Verkehrsunfall verursacht ein Fahranfänger in der Nacht auf Montag zwischen Neukirchen und Gögglbach (Stadt Schwandorf). Ein 18-Jähriger wird dabei schwer verletzt. Der Grund: Er war nicht angegurtet.

Weil er zu schnell unterwegs war, kam ein 18-Jähriger von der Straße ab und krachte gegen eine Sitzbank.
von Benjamin Tietz Kontakt Profil

Ein Fahranfänger verursachte alleinbeteiligt in der Nacht auf Montag einen schweren Verkehrsunfall. Der 18-Jährige war mit seinem Auto auf der Ortsverbindungsstraße von Neukirchen in Richtung Gögglbach unterwegs. Mit im Pkw saßen laut Bericht der Polizeiinspektion Schwandorf ein weiterer 18-Jähriger sowie ein 19-Jähriger.

In einer langgezogenen Rechtskurve kam das Auto des jungen Mannes laut Polizei vermutlich aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit von der Fahrbahn ab und prallte dort gegen eine Sitzbank. Der im Fond sitzende 18 Jahre alte Mitfahrer war offenbar nicht angeschnallt und wurde nach vorne gegen die Windschutzscheibe geschleudert. Er zog sich schwere Verletzungen zu.

Der andere Mitfahrer auf dem Beifahrersitz wurde leicht verletzt. Der Fahrer selbst blieb unverletzt, an seinem Auto entstand jedoch Totalschaden. "Der Pkw kam lediglich wenige Meter neben einen Baum zum Stehen. Bei einem Zusammenstoß mit dem Baum wären weitaus schlimmere Folgen zu erwarten gewesen", schreibt die Polizei weiter.

Gegen den Fahrer des Pkws wurde ein Ermittlungsverfahren wegen fahrlässiger Körperverletzung eingeleitet. Zudem wird die Führerscheinstelle über den Unfall in Kenntnis gesetzt.

Der Unfallatlas für die Oberpfalz

Amberg

Die Unfallstatistik im Juli

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.