24.08.2018 - 10:42 Uhr
SchwandorfOberpfalz

Volltreffer: "Icke" Häßler kommt nach Schwandorf

Der Kader für das Benefizspiel im Sepp-Simon-Stadion kann sich sehen lassen. Es kommen alleine acht ehemalige Nationalspieler nach Schwandorf. Darunter Weltmeister Thomas "Icke" Häßler, Europameister Fredi Bobic und weitere Stars.

Ohne diesen kleinen Mann hätte es 1990 keinen WM-Titel für Deutschland gegeben. In der Qualifikation schoss Thomas „Icke“ Häßler das entscheidende Tor gegen Wales, das die Nationalmannschaft schließlich nach Italien brachte. Nun kommt einstige Edeltechniker für ein Benefizspiel nach Schwandorf.
von Christopher Dotzler Kontakt Profil

(doz) Diese Liste hält einige bekannte Namen parat. Rainer Hahn, der Generalsekretär von Global United FC (GUFC), schickt eine E-Mail mit den Namen der ehemaligen Profi-Fußballer, die nach Schwandorf kommen. Zwar könne es immer zu kurzfristigen Ausfällen kommen und die Rückmeldung von sechs Spielern stünden noch aus - der Großteil der Zusagen für das Benefizspiel am Samstag, 15. September, steht aber.

Drei ehemalige FCB-Spieler

Mit von der Partie ist etwa Lutz Pfannenstiel. Bis zu seinem Karriereende 2010 war er weltweit bei 25 Vereinen unter Vertrag und gilt heute als einziger Profi, der auf allen Kontinenten der Erde im Tor stand. Auch die ehemaligen Bayern-Spieler Andreas Görlitz, Zvjezdan Misimovic und Michael Wiesinger (Champions-League-Sieger!) sind dabei. Mit Ansgar Brinkmann kommt ein Kult-Kicker in die Oberpfalz. Der als "Weiße Brasilianer" bekannte Brinkmann hat 500 Profispiele in seiner Biografie stehen. David Odonkor dürfte den meisten wegen seines Flügellaufs bei der WM 2006 gegen die polnische Nationalmannschaft in Erinnerung geblieben sein. Über Thomas Häßler und Fredi Bobic braucht man eigentlich nicht viele Worte verlieren. Außerdem gehören dem Kader folgende Ex-Profis an: Thomas Richter (unter anderem FC Augsburg und Borussia M'Gladbach), Thomas Reichenberger (Bayer Leverkusen, Eintracht Frankfurt), Oliver Unsöld (SSV Ulm, Greuther Fürth), Martin Driller (Borussia Dortmund, FC St. Pauli, FC Nürnberg), Geert Brusselers (war in der Nachwuchsauswahl Hollands), Ned Zelic (Borussia Dortmund, Eintracht Frankfurt, TSV 1860 München), Micky Stevic (TSV 1860 München, Borussia Dortmund, Fenerbahce Istanbul), Moise Bambara (Jahn Regensburg, FC Ingolstadt) und Guido Streichsbier (TSG 1899 Hoffenheim).

Ü30-Kicker und Stadträte

Die Ex-Profis treten gegen eine Stadtauswahl an. Sie setzt sich aus verdienten Spielern der Schwandorfer Vereine und bekannten Persönlichkeiten aus der Stadt zusammen (kurzfristige Änderungen vorbehalten). Folgende Ü30-Spieler aus den örtlichen Fußball-Clubs sind dabei: Peter Walbrunn, Tino Kröninger (FC Schwandorf), Markus Fenk, Paul Drothler, Stefan Grabinger, Phillip Rettig, Bernd Heinisch (SC Ettmannsdorf), Deniz Trepte, Viktor Kuhn (FT Eintracht), Jürgen Meier (TUS Dachelhofen), Steffen Niemann, Marco Käsbauer (TSV 1880 Schwandorf), Alexander Pürzer, David Weszka (SC Kreith-Pittersberg), Andreas Schwab, Wolfgang Kummert (SV Haselbach) sowie Herbert Rühl und Mario Koch (SC Weinberg). Den Kader komplettieren Roger Anders (Vorsitzender des Bayerischen Landes-Sportverbands im Kreis Schwandorf), Thomas Fink (Vorsitzender des Stadtverbandes für Sport), Andreas Wopperer (Vorsitzender der CSU-Stadtratsfraktion), Matthias Kuhn (Vertreter der SPD-Stadtratsfraktion), Ferdi Eraslan (Vertreter der FW-Fraktion), Josef Damm (Ortssprecher des Ortsteiles Bubach) und Frank Jens (Leiter der Privatschule Döpfer).

Das Programm im Stadion:

Es wird ab etwa 13.30 Uhr ein Rahmenprogramm für die ganze Familie angeboten. Anstoß durch Oberbürgermeister Andreas Feller ist um 15.30 Uhr. Es gibt mehrere Spielstationen, Info-Stände (z. B. Imkerverein Schwandorf) und eine Autoausstellung. Vor dem Anpfiff wird "Chorlegende" Gotthilf Fischer, der im Februar 90. Geburtstag feierte, unter anderem die Bayernhymne intonieren. Begleitet wird er von seinem langjährigen Weggefährten und Star-Trompeter Walter Scholz (Jahrgang 1938). Im Anschluss an das Spiel werden die Akteure noch ausreichend Zeit für Autogrammwünsche und Selfies haben und im Stadion bleiben.

Tickets für 5 Euro gibt es im Tourismusbüro Schwandorf (Telefon 09431/45550, E-Mail tourismus[at]schwandorf[dot]de), bei Intersport Meier und beim SC Ettmannsdorf. Mit einem Ticket nimmt der Käufer automatisch an einem Gewinnspiel teil. Unter anderem gibt es ein signiertes Jahn-Regensburg-Trikot zu gewinnen. Außerdem enthält die Eintrittskarte einen 50-Euro-Gutschein für das Hotel "Bergknappenhof", der aber an Bedingungen geknüpft ist. (doz)

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.