12.03.2019 - 15:05 Uhr
SchwandorfOberpfalz

Wechsel an der Spitze

Der Kreisverband Schwandorf Wohneigentum steht unter neuer Führung: Bei der Neuwahl stellt sich der bisherige Kreisvorsitzende Bernhard Jobst nicht zur Wiederwahl. Zum Nachfolger wählt die Versammlung Franz Heininger.

Der neu gewählte Vorstand des Kreisverbandes Schwandorf setzt sich zusammen aus (von links) Rudolf Boritzka, Franz Heininger, Bernhard Jobst und Christian Benoist.
von Josef GrabingerProfil

Da Bezirksvorsitzender Christian Benoist nach über 30 Jahren alle seine Ämter aufgibt, kandidierte Bernhard Jobst nicht mehr als Kreisvorsitzender. Jobst soll künftig den Kreisverband im Bezirksverband als stellvertretender Vorsitzender vertreten. Als Nachfolger stellte sich Franz Heininger zur Verfügung. Die anwesenden Mitglieder wählten ihn einstimmig zum neuen Vorsitzenden des Kreisverbandes Schwandorf. Als Stellvertreter wurde Bernhard Jobst das Vertrauen ausgesprochen. Das Amt des Schriftführers übt weiter Rudolf Boritzka aus Schwarzenfeld aus. Einstimmig wurde auch Kassiererin Regina Bostelmann im Amt bestätigt.

Der neue Kreisvorsitzende dankte Christian Benoist für seine langjährige Tätigkeit im Verband Wohneigentum und Bernard Jobst für die Arbeit im Kreisverband.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.