18.01.2019 - 08:04 Uhr
SchwandorfOberpfalz

Zwei Verletzte bei frontalem Aufprall

Ein Fehler beim Abbiegen hat am frühen Freitagmorgen zwei Verletzte und 20.000 Euro Schaden gefordert.

Zwei Verletzte gab es am früghen Freitagmorgen bei einer frontalen Kollision auf der Staatsstraße 2145 zwischen Schwandorf und Steinberg.
von Monika Bugl Kontakt Profil

Brustprellung, Rippenbruch und Fingerfraktur: Mit diesen Verletzungen kamen die Insassen der beteiligten Fahrzeuge bei einer frontalen Kollosion auf der Staatsstraße 2145 zwischen Schwandorf und Steinberg davon. Gegen 6 Uhr morgens war dort ein 36-Jähriger aus dem Landkreis mit seinem VW Passat in Richtung Steinberg unterwegs. An der Abzweigung nach Oder ordnete er sich auf der Linkksabbiegespur ein, übersah dann aber beim Abbiegen einen aus Richtung Steinberg kommenden Golf, der von einem 35-Jährigen gesteuert wurde. Nach Polizeiangaben hatte der Fahrer offensichtlich nur auf ein vorausfahrendes Auto geachtet und so den nachfolgenden Wagen übersehen. Bei der Kollison wurde nicht nur der Passat- Fahrer verletzt, auch ein 60-Jähriger, der als Beifahrer im Golf saß, musste mit Verdacht auf Rippenbruch und Fingerfraktur versorgt werden. Ein Notarzt und zwei Rettungswagen waren schnell zur Stelle, die Feuerwehr Steinberg kümmerte sich um die Absicherung der Unfallstelle. Laut Polizei entstand an beiden beteiligten Autos Totalschaden in Höhe von insgesamt rund 20.000 Euro.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.