28.01.2019 - 14:03 Uhr
SchwarzachOberpfalz

Viel los im Jubiläumsjahr

Die Feuerwehr Unterauerbach feiert in diesem Jahr ihr 150-jähriges Bestehen. Zum Jubiläum sind das ganze Jahr über Veranstaltungen geplant. Was genau vorgesehen ist, wird bei der Jahreshauptversammlung der Wehr vorgestellt.

Der neue Verwaltungsrat der Feuerwehr Unterauerbach stellt eine starke Mannschaft. Neuer erster Vorsitzender ist Franz Grabinger (Siebter von links), sein Stellvertreter ist Norbert Lehner (Achter von rechts).
von Redaktion ONETZProfil

Im Gasthaus Kiener/Braun hatten sich viele Feuerwehrleute versammelt, denn bei der Jahreshauptversammlung der Feuerwehr Unterauerbach stand neben der Neuwahl auch die anstehende Feier zum 150-jährigen Bestehen der Feuerwehr Unterauerbach auf der Tagesordnung.

Nach den Begrüßungen und dem Totengedenken freute sich Bürgermeister Hans Gradl in seinem Grußwort über die starke und aktive Jugendmannschaft. Die Feuerwehr sei ein bedeutender Bestandteil im Orts- und Gemeindeleben, betonte Gradl. Im Bericht des Vorsitzenden wurden die verschiedenen Aktionen erwähnt. Für die aktiven Feuerwehrleute berichtete der Kommandant von den Einsätzen. Anton Grabinger wies auf die dringend notwendige Neubeschaffung des Feuerwehr-Fahrzeuges hin, wozu ein Feuerwehrbedarfsplan die Notwendigkeiten aufzeigen kann. Der Kommandant überreichte außerdem die Ernennungsurkunden an das neue Jugendwart-Team Sara Rieger, Michael Uber und Simon Grabinger. Es unterstützt zudem Tobias Kiener. Gemeinsam werden die Aktionen der Jugendfeuerwehr koordiniert. Simon Grabinger stellte den Bericht der Jugendwarte vor und hob die Jugendflamme und den Wissenstest hervor.

Nach dem Kassenbericht und der einstimmigen Entlastung auf Antrag von Edmund Herdegen wurde über die Verkürzung der Amtszeit der Vorstandschaft abgestimmt und einstimmig die Amtszeit auf zwei Jahren festgelegt. Unter der Leitung der beiden Kommandanten Anton Grabinger, Andreas Uber und Bürgermeister Hans Gradl gingen die Neuwahlen schnell und reibungslos über die Bühne (siehe Infokasten). Der Verwaltungsrat wurde beauftragt, "150 Jahre Feuerwehr Unterauerbach" als Festausschuss vorzubereiten. Bevor am 20. August 1869 mit einer Ministerialentscheidung die Gründung der Freiwilligen Feuerwehren befohlen wurde, haben sich die Einwohner von Unterauerbach zur Gründung einer Wehr zusammengeschlossen und im Verzeichnis des Amtsbezirkes Neunburg wird die freiwillige Feuerwehr Unterauerbach mit dem Gründungsdatum 15. April 1869 erwähnt. Zeitnah zu diesem Jahrestag findet am Samstag, 13. April, der Ehrenabend statt. Die Planungen werden in den kommenden Wochen komplettiert.

Der Festakt steigt dann beim erweiterten Florianstag am Samstag, 4. Mai. Auftakt ist mit dem Standkonzert der Blaskapelle. Nach dem Festgottesdienst folgt ein Stimmungsabend in der Festhalle. Dritter "Festtermin" ist das Kegelturnier vom 3. bis 10. Juli an der Kegelbahn in Unterauerbach. Der "Tag der Jugend" ist für den Freitag, 19. Juli, terminiert. Als krönendes Finale steigt am 31. Dezember eine Silvesterfeier am Feuerwehrhaus.

Zum Abschluss der Jahreshauptversammlung wurden die Auszeichnungen für die erfolgreichen Feuerwehrleistungsmarsch in Windsbach, Mittelfranken verliehen. An zwölf Stationen mussten die Feuerwehrleute das Können unter Beweis stellen. Die Abzeichen wurden überreicht an Siegfried Held, Norbert Lehner, Jonas Grabinger, Andreas Pusch, Simon Grabinger, Tobias Kiener, Franz Grabinger und Anton Grabinger.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.