21.02.2019 - 09:20 Uhr
Schwarzenbach bei PressathOberpfalz

Auto kracht in Sattelzug

Ein 48-Jähriger wird bei einem Unfall auf der B470 zwischen Weiden und Schwarzenbach schwer verletzt. Einsatzkräfte retteten ihn mit schwerem Gerät aus seinem vollkommen zerstörten Auto.

Der Toyota des US-Soldaten wird durch die Wucht des Aufpralls völlig zerstört.
von Jürgen MaschingProfil

Der Unfall geschah am Donnerstag gegen 6 Uhr auf der B 470 bei Schwarzenbach. Wie die Polizei schildert, wollte ein Sattelzugfahrer aus dem Landkreis Forchheim vom Parkplatz Schießlweiher auf die Bundesstraße in Richtung Weiden einbiegen. Dabei übersah er einen aus dieser Richtung kommenden Toyota, der gerade einen anderen Lkw überholte. Der 48-jährige Fahrer konnte nicht mehr ausweichen. Sein Auto krachte in den Auflieger des Lastwagens. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Wagen in den Parkplatz geschleudert und blieb völlig zerstört liegen.

Der Fahrer war im Fußraum des demolierten Wagens eingeklemmt. Die Feuerwehr arbeitete gut eine Stunde lang mit schwerem Gerät daran, den Verletzten aus dem Blechknäuel zu befreien. Der Mann wurde schwer verletzt ins Klinikum Weiden transportiert. Es besteht laut Polizei keine Lebensgefahr. Der Lastwagen-Fahrer erlitt einen Schock, sein Sattelzug wurde bei der Kollision nur leicht beschädigt.

Die Bundesstraße war für zweieinhalb Stunden komplett gesperrt. Im morgendlichen Berufsverkehr führte das zu erheblichen Behinderungen. Ausweichrouten waren nach Auskunft der Polizei völlig überlastet. Im Einsatz waren die Feuerwehren aus Schwarzenbach, Pressath, Parkstein und Neunkirchen bei Weiden mit über 40 Einsatzkräften. Die Polizeiinspektion Neustadt schätzt die Schäden am Auto auf 20 000 und am Lastwagen auf 10 000 Euro.

Trümmerhaufen auf der B 470 bei Schwarzenbach. 40 Einsatzkräfte eilen am Donnerstagmorgen zum Unfallort.
Der Sattelzug wird bei der Kollision kaum beschädigt.

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.