30.12.2019 - 15:08 Uhr
Schwarzenbach bei PressathOberpfalz

Gemeinde als "kleines Unternehmen"

Die Finanzen in Schwarzenbach sind in Ordnung, befindet Bürgermeister Thorsten Hallmann. Es gibt aber viel zu tun.

Einer "Unternehmensbilanz" ähnele die Haushaltsplanung einer Gemeinde, sagt Bürgermeister Thorsten Hallmann.
von Bernhard PiegsaProfil

1234 Menschen, davon 1171 mit Erstwohnsitz, waren im November in Schwarzenbach gemeldet – nur zwei weniger als ein Jahr zuvor, wie Bürgermeister Thorsten Hallmann in der Bürgerversammlung erklärte. Zu diesem geringfügigen Minus trug die von sieben auf elf gestiegene Zahl der Sterbefälle bei, der zehn Geburten (Vorjahr: elf) gegenüberstanden.

Die Finanzlage der Gemeinde sei zufriedenstellend, wenngleich die traditionell stark schwankenden Gewerbesteuereinnahmen die Haushaltsplanung etwas erschwerten, bilanzierte Hallmann. Ein Spiegelbild der wachsenden Gemeindeaufgaben sei das Haushaltsvolumen: "2004 betrug es gut 1,8, 2019 fast 4,28 Millionen Euro." Auch eine kleine Gemeinde sei mittlerweile ein "kleines Unternehmen", das ein vollwertiges Dienstleistungsangebot samt der erforderlichen Infrastruktur vorhalten müsse.

Schulden abgebaut

Den Schuldenstand werde die Gemeinde bis Jahresende auf 571.315 Euro (499,40 je Einwohner) und damit um weitere 60.000 Euro abgebaut haben, die Pro-Kopf-Verschuldung liege unter dem Landesdurchschnitt vergleichbarer Gemeinden. Diesen Kreditverbindlichkeiten stünden Rücklagen von rund 600.000 Euro gegenüber. "Rechnerisch sind wir schuldenfrei, und solange es nicht erforderlich ist, wird es keine Neuverschuldung geben", versprach Hallmann.

Leicht gestiegen sei die Umlage der Verwaltungsgemeinschaft (VG). Nicht zuletzt freute sich Thorsten Hallmann über die "freundschaftliche Atmosphäre" im Gemeinderat: Von 137 öffentlichen und nichtöffentlichen Gemeinderatsbeschlüssen fielen 135 einstimmig. "Das war nicht immer so", erinnerte der Bürgermeister. Positive Impulse erwarte man von dem Programm "Marktplatz der Generationen", das älteren Einwohnern ein selbständiges Leben in ihrem gewohnten Lebensumfeld erleichtern solle. Angebote in den Bereichen Mehrgenerationenwohnen, Tagespflege und offener Mittagstisch sollten geschaffen werden.

Neben dem Gemeindezentrum könnte ein Generationenspielplatz entstehen, meinte Hallmann. Der offene Mittagstisch wäre ein Treffpunkt, an dem Senioren einmal pro Woche günstig zu Mittag essen könnten. Ein "Quartiersmanagement" solle die Gemeinde auf dem Weg zu mehr Generationengerechtigkeit begleiten.

Bauland vor allem im Inneren

Neues Bauland wolle man vorrangig im Innenbereich der Ortschaften durch Nutzung von Baulücken erschließen, setzte Hallmann als ortsplanerisches Ziel. Derzeit gestalteten sich die Kaufverhandlungen wegen hoher Grundstückspreise jedoch schwierig.

Von einer Baulanderschließung "in die weite Fläche hinaus" sei dennoch abzuraten: "Wir bekommen dann Probleme mit der Städtebauförderung." Das kommunale Förderprogramm für private Sanierungsmaßnahmen im Schwarzenbacher "Sanierungsgebiet" werde fortgeführt.

Info:

Lob für Gemeinsinn

Weitere zum Abschluss gebrachte Arbeiten, so Bürgermeister Thorsten Hallmann, seien die hintere Friedhofseinfriedung in Gestalt einer Thujenhecke, Modernisierungen im Schulhaus und an der Heizungsanlage des Gemeindezentrums sowie die Montage zweier zusätzlicher Hundekotbeutelspender. Die heuer begonnene Anschaffung neuer Schutzanzüge für die Feuerwehraktiven werde 2020 abgeschlossen, das neue Einsatzfahrzeug im April oder Mai geliefert.

Zurzeit würden die Internetauftritte der Verwaltungsgemeinschaft und der Gemeinde überarbeitet. Nicht vergessen wurde die überraschende Auszeichnung im bayerischen "Heimatdorfwettbewerb" in Form einer 60.000-Euro-Geldprämie, die "die Arbeit der Gemeindeverantwortlichen und Bürger in den letzten Jahren und den gefestigten Zusammenhalt in der Gemeinde honoriert" habe. Das Geld werde in die Ausstattung des Bürger- und Kulturhauses (Pfarrhof) fließen.

Für Sie empfohlen

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.