21.07.2020 - 13:40 Uhr
Schwarzenbach bei PressathOberpfalz

Rekord an Rücksendungen

Das lange Warten hat sich für 15 Mädchen und Buben gelohnt: Sie bekommen für ihre Teilnahme am Luftballonwettfliegen 2019 einen Preis, da ihre Karte zurückgesendet wurde.

Die Preisverleihung des Luftballonwettfliegens beim Schwarzenbacher Kinderfest 2019.
von Externer BeitragProfil

Strahlende Kinderaugen gab es bei der Preisverleihung des Luftballonwettfliegens, das der alljährliche Höhepunkt beim SPD-Kinderfest ist. Da in diesem Jahr bedingt durch Corona kein Kinderfest stattfinden kann, erfolgte die Siegerehrung im kleinen Rahmen am Dorfplatz.

Die beiden Vorsitzenden des SPD-Ortsvereins, Anja Kirschsieper und Thorsten Hallmann, freuten sich, insgesamt 15 Mädchen und Buben auszeichnen zu können. „So viele Teilnahmekarten kamen noch nie retour“, erklärte Kirschsieper. „Dabei feiern wir das Kinderfest bereits seit 35 Jahren“, merkte Hallmann an.

Jeder Teilnehmer, dessen Karte wieder nach Schwarzenbach zurückgesendet wurde, bekam einen Preis überreicht. Am weitesten flog der Ballon von Mia Landgraf, der in 53 Kilometer Entfernung in Pommelsbrunn bei Hersbruck gefunden wurde. Auf Platz zwei folgte Andreas Feige, dessen Karte aus Heinhof, das 50 Kilometer entfernt ist, zurückgesendet wurde. Platz drei teilen sich Raphael Tsamsalidis (Illschwand, 48 Kilometer) und Miriam Feige (Weigendorf, 48 Kilometer).

Auf den weiteren Plätzen folgten: Milena Spachtholz, Leon Landgraf Lilly Bauernfeind (alle Sulzbach-Rosenberg, 38 Kilometer), Marie Burger (Hahnbach, 28 Kilometer), Ferdinand Greim (Hirschau, 27 Kilometer), Laura Männecke (Frohnhof, 27 Kilometer), Leon Anzer (Gebenbach, 25 Kilometer), Lena Klier (Kaimricht, 23 Kilometer), Florian Schweiger (Großschönbrunn, 20 Kilometer), Juna Speckner (Thansüß, 14 Kilometer) und Alexander Meindl (Schwarzenbach). Nach der Preisverleihung spendierte die SPD-Doppelspitze den Gewinnern und ihren Geschwistern jeweils ein Eis. „Wir freuen uns schon auf das Kinderfest, das hoffentlich im nächsten Jahr wieder wie geplant stattfinden kann“, waren sich die Kinder zum Abschluss einig.

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.