11.03.2020 - 12:11 Uhr
Schwarzenbach bei PressathOberpfalz

Statt Papier: „Handwerkszeug“ für Friedhofbesucher

Keine Frage: Werben gehört zum Wahlkampf. Doch ein Flugblatt kostet Geld. "Geld, das Bürgervertreter in spe nutzbringender für ihre Mitbürger verwenden könnten."

Vorsitzenden Markus Thumfart und Regina Götz (von links) mit weiteren Kandidaten bei der Übergabe der Werkzeuge auf dem Friedhof.
von Bernhard PiegsaProfil

So sah es zumindest die Freie Wählergemeinschaft (FWG) in Schwarzenbach und entschied zur Kommunalwahl: Auch im Interesse der Vermeidung von Papierabfall ist die Auflage eines Vorstellungsprospekts genug. Das Geld, das die FWG für weitere Werbedrucksachen hätte aufwenden müssen, wollten die Kandidaten lieber für eine Sachspende ausgeben, die den Bürgern nützlich sein könnte.

Die FWG stiftete deshalb zwei Gartenwerkzeug-Sets für die Pflege der Gräber auf dem Friedhof. „Die handlichen Werkzeuge werden in der Nähe der Gießkannenplätze auf dem alten und dem neuen Friedhofsteil hinterlegt und stehen allen Besuchern zur Verfügung“, versprachen die Vorsitzenden Markus Thumfart und Regina Götz.

Für Sie empfohlen

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.