02.03.2020 - 17:44 Uhr
Schwarzenbach bei PressathOberpfalz

Verkehrsunfall mit einer Verletzten

Wieder kracht es in Schwarzenbach an bekannter Stelle. Aber auch andere Verkehrsteilnehmer benehmen sich nicht vorschriftsmäßig.

Die beiden verunfallten Fahrzeuge im Kreuzungsbereich
von Jürgen MaschingProfil

Ein Verkehrsunfall mit zwei Fahrzeugen ereignete sich am Montagnachmittag gegen 13.30 Uhr auf der Pressather Straße Kreuzung Bahnhofsstrasse. Weil die Bahnschranke geschlossen war, war das Rotlicht an der Kreuzung eingeschaltet. Nachdem dieses wieder erlosch, fuhr eine 38-jährige Schwarzenbacherin mit ihrem Honda in die vorfahrtsberechtigte Pressather Straße ein und übersah dabei einen 79-jährigen Mann aus Waldershof, der mit seinem Ford in Richtung Bundesstraße unterwegs war. Im Kreuzungsbereich kam es zum Zusammenstoß.

Im Wagen der Frau saß noch ein Kleinkind. Beide wurden notärztlich untersucht. Die 38-Jährige kam mit dem Rettungsdienst ins Klinikum nach Weiden, das Kind blieb unverletzt und wurde abgeholt. Der 79-Jährige sowie seine Ehefrau im Ford wurden ebenfalls untersucht, erlitten aber augenscheinlich keine Verletzungen.

An beiden Fahrzeugen entstand nach ersten Schätzungen ein Schaden von zusammen 8500 Euro, wobei der Ford abgeschleppt werden musste. Der Kreuzungsbereich wie auch die Zufahrt über den Bahnübergang war bis zum Abtransport der Verletzten gesperrt. Dies übernahm die alarmierte Feuerwehr Schwarzenbach. Einige Autofahrer interessierte die Sperrung aber wenig und so musste auch die Polizei mahnende Worte anwenden.

Für Sie empfohlen

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.