22.09.2021 - 10:06 Uhr
Schwarzenbach bei PressathOberpfalz

Vespa-Club Rio Nero Schwarzenbach auf dem Großglockner

Wolfgang Hohlmeier (Zweiter von rechts) mit seiner roten Vespa und den Rio-Nero-Ridern aus Schwarzenbach auf dem Großglockner. Dabei sind auch (Dritter von rechts) "Capitano" Michael Thumfahrt sowie (Fünfter von rechts) sein Stellvertreter Sebastian Haslop.
von Helmut KunzProfil

Drei Tage lang tourten Weidens Sozialdezernent Wolfgang Hohlmeier und Freunde vom Vespa-Club Rio Nero aus Schwarzenbach durch Österreich und Südtirol. Während die meisten Biker auf ihren Rollern von Irchenrieth aus anreisten und ihre Tachos mit weiteren 1600 Kilometern fütterten, brachte der Weidener seine feuerwehrrote Vespa 300er GTS huckepack mit dem Wohnmobil zum gemeinsamen Treffpunkt in Zell am See. "700 Kilometer bin ich aber auch mitgefahren." Am ersten Tag brachen die elf Biker schon in den frühen Morgenstunden zur Edelweißspitze auf dem Großglockner auf, fuhren über Lienz und den Pustataler Höhenweg nach Toblach. Über die Drei Zinnen und den Staller Sattel ging es zurück nach Österreich und auf der Felbertauernstraße nach Zell.

Am zweiten Tag wurde das Zillertal angesteuert. Dort besuchten die Oberpfälzer die Krimmler Wasserfälle. Zurück ging es über den Tuxer Gletscher. Der dritte Tag stand ganz unter dem Zeichen des Internationalen Vespa-Treffens "Alp Days" in Zell am See, das wegen Corona vom Juni auf den September verschoben werden musste. Es hatten sich tausend Teilnehmer aus 17 Nationen angemeldet. "Anführer" der Rio-Nero-Riders waren "Capitano" Michael Thumfart und sein Deputy Sebastian Haslop, der den Österreichischen und Südtiroler Teil der Strecke auf einer Oldtimer-Vespa aus den 50er Jahren absolvierte. Hohlmeier ist seit 2019 stolzer Besitzer einer 22-PS-starken Vespa und seitdem auch Clubmitglied. Roller fährt er seit 2006. Das traditionelle Vespa-Treffen in Schwarzenbach musste heuer schon zum zweiten Mal in Folge wegen Corona ausfallen.

Wolfgang Hohlmeier ist seit 2019 stolzer Besitzer einer 22-PS-starken feuerwehrroten Vespa 300er GTS.

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.