15.03.2019 - 12:53 Uhr
SchwarzenfeldOberpfalz

Gabi Beck ist erste Seniorenbeauftragte des Marktes

Der Markt Schwarzefeld hat endlich eine Seniorenbeauftragte gefunden. Gabi Beck wird bei der Sitzung des Marktrats in das Amt bestellt und mit einem Blumenstrauß willkommen geheißen.

Bürgermeister Manfred Rodde gratulierte der ersten Seniorenbeauftragten des Marktes Schwarzenfeld, Gabi Beck, mit einem Blumenstrauß.
von Thomas Dobler, M.A. Kontakt Profil

Bürgermeister Manfred Rodde wies in einer Stellungnahme darauf hin, dass der Markt Schwarzenfeld "eine der wenigen Gemeinden im Landkreis Schwandorf ist, die bisher noch keinen Seniorenbeauftragten bestellt hat". Immer wieder sei das ein Thema gewesen, auf das Markträte hingewiesen hätten. "Bürgermeister und Verwaltung waren aufgeschlossen", versicherte Rodde. Aber es half nichts: Es war einfach kein Bewerber zu finden.

Warum nun Gabi Beck die Aufgabe übernimmt, wurde nicht recht deutlich. Ob's am Bürgermeister lag, der nach Einschätzung von Marktrat Reinhard Meßmann wohl besonders charmant fragen könne, blieb unbeantwortet. Gabi Beck hatte jedenfalls nicht gleich zugesagt, sondern sich mehrere Wochen Bedenkzeit ausgebeten - dann aber gleich Nägel mit Köpfen gemacht. "Seit 30 Jahren bin ich in der Seniorenarbeit", stellte sie sich den Räten bei der Sitzung am Donnerstag vor, und über ihre künftige Arbeit habe sie sich "schon ein paar Gedanken gemacht". Außerdem habe sie bereits ein Team an Unterstützern gefunden. Natürlich zähle sie auch auf das Rathaus, falls Hilfe benötigt werde.

"Du bist genau die Richtige", versicherte der Bürgermeister und überreichte nach dem einstimmigen Votum des Marktrates für Gabi Beck als Seniorenbeauftragte einen Strauß Blumen. Für die Sitzungspause wurde noch Sekt hergerichtet, so dass die Räte mit Beck anstoßen konnten.

Gabi Beck musste dem Gremium nicht groß vorgestellt werden, da sie in Schwarzenfeld sehr vielen Menschen bekannt ist. Nicht zuletzt, weil sie in der Turnersparte des 1. FC Schwarzenfeld viele Jahre an verantwortlicher Stelle tätig war und sich immer noch als Übungsleiterin und stellvertretende FC-Vorsitzende stark engagiert. "Sie verfügt über zahlreiche Beziehungen und Erfahrungen, die ihr auch als Seniorenbeauftragte nützlich sein können," wusste Manfred Rodde.

Erst vor wenigen Monaten waren Gabi Beck und andere aus ihrem Verein öffentlich gewürdigt worden, als der Bayerische Turnverband die FC-Sparte Turnen mit dem Qualitätsiegel "Seniorenfreundlicher Verein" auszeichnete. Beck und den anderen "Machern im Seniorensport" wurde dabei vorbildliches Vorangehen unter dem Motto "Aktiv älter werden" attestiert.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.