11.08.2019 - 21:16 Uhr
SchwarzenfeldOberpfalz

Nur eine starke Viertelstunde

In der Bezirksliga Nord reichen dem 1. FC Schwarzenfeld 15 Minuten, um erfolgreich zu sein. Sie feierten einen glanzlosen 2:0-Heimsieg gegen den TuS Kastl.

von Autor AHOProfil

Den erhofften zweiten Heimsieg holte sich der 1. FC Schwarzenfeld am Samstag gegen den TuS Kastl. Allerdings war es ein glanzloses 2:0 gegen einen sehr tiefstehenden und wenig Offensivaktionen verzeichnenden Gegner. Bis auf eine starke Viertelstunde nach der Halbzeit, in der auch die zwei Tore fielen, hatten die Gastgeber spielerisch nur wenig zu bieten. Es war keine leichte Aufgabe für die ersatzgeschwächten Schwarzenfelder gegen einen betont defensiv eingestellten Gegner aus Kastl. Der TuS zog sich von Beginn an weit zurück und war darauf bedacht, das Aufbauspiel der Heimelf zu unterbinden. Demzufolge verzeichnete der 1. FC nur wenig Torchancen, obwohl er das überlegene Team war.

In der Halbzeit nahm Trainer Wolfgang Richthammer die eine oder andere Korrektur vor, was sich gleich positiv auswirkte. Felix Peter erzielte in der 51. Minute den Führungstreffer zum 1:0, der ebenso schön herausgespielt war wie das 2:0 vier Minuten später durch den gleichen Spieler.

Nach einer Stunde verflachte das Spiel wieder, die Gastgeber fanden kein Mittel, um die Abwehr des TuS Kastl zu überwinden. Ohne größere Probleme verwaltete Schwarzenfeld den Vorsprung und siegte am Ende völlig verdient.1. FC Schwarzenfeld:Hofmann, Bayerl, Klebl (76. Stangl), Böckl, Messmann, Zirngibl, Imeri, Griebl (84. Fuchs), Ferstl, Philipp Peter, Felix Peter;TuS Kastl:Ibler, Schubert, Aures, Riehl, Hufnagel, Kölbl, Baumer, Fischer, Wendl, Blomeier, Kerschensteiner (74. Harsch);Tore: 1:0 (51.) Felix Peter, 2:0 (55.) Felix Peter - SR:Uli Bayerlein (ASV Cham) - Zuschauer:120

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.