05.05.2020 - 08:47 Uhr
SchwarzenfeldOberpfalz

Vandalismus in der Sparkasse Schwarzenfeld: Täter ruft Polizei

Ein 39-jähriger Schwandorfer wählte Montagnacht den Notruf und erzählte, dass er in eine Sparkasse im Raum Schwandorf eingebrochen sei. Tatsächlich fanden ihn Polizisten, als er in der Schwarzenfelder Filiale randalierte.

Ein Schwandorfer ist in die Sparkasse Schwarzenfeld eingebrochen und hat noch vom Tatort aus die Polizei verständigt.
von Anne Sophie Vogl Kontakt Profil

Ein kurioser Notruf ging am Montag gegen 23.30 Uhr bei der Einsatzzentrale in Regensburg ein: Ein Schwandorfer erzählte, er sei in eine Sparkasse eingebrochen. Als Tatort konnte die Polizei die Filiale in der Hauptstraße in Schwarzenfeld lokalisieren. Beim Eintreffen der Beamten waren mehrere Fenster geöffnet. Der Vorraum der Bank sowie mehrere Büros waren verwüstet worden. Es waren Türen eingetreten, Feuerlöscher versprüht sowie mehrere Geldautomaten beschädigt worden. Der Täter selbst wurde laut Mitteilung der Polizei Nabburg dabei angetroffen, wie er Werbeartikel aus dem Fenster warf. Er konnte widerstandslos festgenommen werden. Da er sich in einem psychischen Ausnahmezustand befand, wurde der 39-Jährige in eine Fachklinik eingewiesen. Gegen ihn wird nun wegen Hausfriedensbruch, Sachbeschädigung und Notrufmissbrauch ermittelt. Es entstand Sachschaden in fünfstelliger Höhe.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.