08.05.2019 - 13:25 Uhr
SchwarzhofenOberpfalz

Bauschutt einfach im Wald entsorgt

Die Polizei nimmt Ermittlungen auf. Dem unbekannten Täter droht eine Strafe in Höhe von 2500 Euro.

Diesen Bauschutt entsorgte ein Unbekannter im Gemeindewald Hasenbühl.
von Externer BeitragProfil

Im Gemeindewald Hasenbühl ist laut der Verwaltungsgemeinschaft Neunburg nördlich der Ortschaft Schönau illegal Bauschutt entsorgt worden. Völlig unverständlich dabei ist, dass es kein Mehraufwand für den Verursacher gewesen wäre, den Bauschutt im Recyclinghof Schwarzhofen zu entsorgen.

Sind die Gründe Bequemlichkeit oder Zeitmangel, dass der Verursacher es nicht schafft, seinen Abfall zu den Öffnungszeiten unseres Bauhofes zu entsorgen? Bedauerlicherweise kommt es immer wieder zu "wilden Müll-Deponien" in der freien Landschaft, meist auf öffentlichen Grundstücken. Auch Bauschutt ist Abfall und muss ordentlich entsorgt werden. Für die Entsorgung der illegal abgelagerten Abfälle entstehen zudem erhebliche Kosten für die Allgemeinheit.

Die Bevölkerung wird aufgerufen, ihren Müll ordnungsgemäß im Recyclinghof und bei größeren Mengen über die entsprechenden Firmen zu entsorgen. Die illegale Müllablagerung wurde zur Anzeige gebracht. Die Ermittlungen zum Verursacher der Müllablagerung durch die Polizei Neunburg dauern derzeit noch an. Dem Verursacher droht eine Geldbuße bis zu 2500 Euro. Wer Beobachtungen hinsichtlich dieses Vergehens gemacht hat, soll sich an die Verwaltungsgemeinschaft unter Telefon 09672/9208400 melden.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.