13.02.2020 - 11:22 Uhr
Seugast bei FreihungOberpfalz

Gut Ziel Seugast erhält höchsten Besuch

Hohen Besuch erhält der Schützenverein Gut Ziel Seugast bei seinem Kappenabend. Die Mitglieder trauen ihren Augen kaum: die Queen. Die königliche Hoheit greift auch gleich zur Waffe und nimmt am Vergleichsschießen der Vereine teil.

Die Seugaster Vereine messen sich bei einem Vergleichsschießens und küren Faschingsliesl und Faschingskönig. Im Mittelpunkt steht natürlich die Queen.
von Externer BeitragProfil

In der Faschingszeit feiert Gut Ziel tradtionell einen Kappenabend, bei dem die örtlichen Gruppierungen ein Turnier austragen. Schützenmeisterin Annette Rauscher freute sich über den guten Besuch mit Mitgliedern von Feuerwehr, DJK, Kirwagemeinschaft und CSU-Ortsverein sowie Vertretern der eigenen Ressorts wie Jugend oder Chor.

Vor dem großen Run auf die Schießstände absolvierte der Nachwuchs sein Training und ermittelte auch gleich mit den besten Blattln den Schüler-Faschingskönig. Die Vereine zehn Schuss für den Vergleich abzugeben, von denen das beste Blattl in die Faschingskönig-Wertung einfloss. Aufgelegt- und Pistolen-Ergebnisse wurden umgerechnet. Um auch Nichtgeübten eine Chance zu geben, hatten sie die Möglichkeit, durch Würfeln ihr Ergebnis aufzuwerten.

Die Gäste waren mit kunterbunten Kopfbedeckungen für den Kappenabend standesgemäß gekleidet. Eine besondere Garderobe hatten an diesem Abend die Schützendamen aus ihren Schänken geholt. Welche das war, blieb ein Geheimnis und sollte sich im Laufe des Abends gelüftet werden. Es herrschte bereits gute Stimmung, als sich Nervosität unter der Damenriege breit machte. Fieberhaft rückten sie nochmals ihre Kleider und Hüte zurecht, zupften an den Handschuhen, ergriffen die Handtaschen und positionierten sich zum Ehrenspalier. Alle Augen waren auf die Eingangstür gerichtet. Und dann betrat sie die Schützenstube: die Queen. Hofstaat, Ehrenfräulein, Mamsell, Ritter und Hofnarr bekundeten ihr Respekt, und die königliche Hoheit – hinter der Verkleidung verbarg sich die amtierende Schützenkönigin – begrüßte das Volk.

Nächster Höhepunkt des Abends war die Verleihung der Schüler-Faschingswürden. Jasmin Peter sicherte sich die Königs-Wurstkette 2020 mit einem herausragenden Zehner-Schuss vor Lea Spörrer und Mirjam Peter. Nachdem alle geschossen hatten, die Ringsumme errechnet und die Würfelergebnisse multipliziert waren, konnte kurz vor Mitternacht das Ergebnis des Vergleichsschießens der Vereine präsentiert werden. 1. Schützenchor (1170 Punkte), 2. DJK (978), 3. Schützen-Damen (579), 4. Feuerwehr (414), 5. Schützen-Herren (394), 6. CSU (193), 7. Kirwa (154), so lautete die Reihenfolge. Die Gewinner freuten sich über die Gruppenpreise.

Erwartungsvoll fieberten die Schützen dem krönenden Abschluss dieser Veranstaltung entgegen: der Verleihung der Faschingsketten für Faschingsliesl und Faschingskönig. Marina Heuberger erreichte sich mit einem 71,2-Teiler die Lieslwürde, gefolgt von den Zofen Annemarie Müller (139,2) und Sofie Hammer (176,9). Den Titel des Königs sicherte sich mit einem 74-Teiler Stefan Spörrer vor seinen beiden Rittern Helmut Wurzelbacher (78,1) und Alfons Merkl (123).

Und da es sich bei der Kette des Faschings um eine aus Wurst handelte, ließen die gekrönten Häupter den Abend noch gemütlich mit einer Brotzeit ausklingen. Für Essen und Getränke sorgten die Schützendamen.

Schützenmeisterin Rauscher kündigte als nächste Veranstaltung von Gut Ziel Seugast das Bockbierfest am Samstag, 14. März, im Schützenheim an und lud die Bevölkerung dazu einn.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.