02.12.2019 - 13:01 Uhr
Siegritz bei ErbendorfOberpfalz

Siegritz besiegt Frauenreuth im Tischfußball

Der Spaßwettbewerb war hart umkämpft. Einmal im Jahr messen sich die Schützen zweier Vereine auch in ungewöhnlichen Disziplinen.

Der Freundschaftswettkampf Siegritz gegen Frauenreuth wurde mit harten Bandagen geführt. Die SG „Edelweiß“ Siegritz hatte dabei das Glück auf seiner Seite und eroberte den Wanderpokal in diesem Jahr zurück. Vorsitzender Bernhard Wenning (rechts) freute sich deshalb bei der Übergabe der begehrten Trophäe durch Edeltraud Kaßeckert (links) besonders.
von Bernhard SchultesProfil

Das sportliche Miteinander und die Kameradschaft standen auch 2019 im Vordergrund. Dennoch zeigten die Schützen aus Frauenreuth und Siegritz vollen Einsatz beim Freundschaftswettkampf, der seit 2006 die Mitglieder beider Vereine jährlich einmal zusammenführt. Fernab der normalen Regeln wurde der mittlerweile 14. Wettstreit fair, aber mit harten Bandagen geführt. Die Verantwortlichen aus Siegritz waren mit ihren Helfern bemüht, alle Sportschützen mit viel Abwechslung und Gaudi an den Stationen zu beschäftigen. In diesem Jahr hatten die Gastgeber drei Disziplinen für die 16 Teilnehmer aus Frauenreuth und 22 aus Siegritz vorbereitet. Gewertet wurden jeweils 12 Teilnehmer. Mit einem KK-Gewehr, beim Tischfußball und mit Ostereiern mussten sich die Schützen auseinandersetzen. An Stärkung fehlte es nicht. "Edelweiß" Siegritz verköstigte alle Teilnehmer reichlich und schmackhaft. Bei der Siegerehrung durften sich in diesem Jahr die Siegritzer freuen: Sie gewannen den begehrten Wanderpokal und sicherten sich auch die Einzelwertung. Im Finale standen Stefan Häupler von "Edelweiß" Siegritz und Bernhard Schultes von "Steinwaldia" Frauenreuth gegenüber. Während der erste Durchgang im Tischfußball klar mit 5:2 an Frauenreuth ging, endeten die beiden nächsten Matches zugunsten von Siegritz. Die lautstarken Anfeuerungen der Zuschauer sorgten bei den beiden Hobbyspielern für Spielspaß inklusive vieler Schweißperlen. Freudestrahlend nahm der Siegritzer Vorsitzende Bernhard Wenning den Wanderpokal in Empfang. Die beiden Finalisten wurden mit je einem Wurstteller belohnt.

Für Sie empfohlen

 

Aktuell und Wissenswert

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.