16.04.2019 - 15:24 Uhr
SpeichersdorfOberpfalz

„Auto-Bowling“ die Hauptattraktion

Auch das mittlerweile siebte Frühlingsfest der Betriebe im Speichersdorfer Gewerbegebiet war ein Publikumsmagnet. Und zwar mit einer Mischung aus viel Action, Unterhaltung und Information.

Beim Auto-Bowling mussten die Kegel fallen
von Holger Stiegler (STG)Profil
Die Verlosung nahmen die Vertreter der beteiligten Firmen gemeinsam mit Bürgermeister Manfred Porsch vor.
Auch neue Maschinen auf zwei Rädern und Oldtimer auf vier Rädern gab es zu bestaunen
Vorgeführt wurde den Besuchern unter anderem auch die Trommelsäge "Vogesen-Blitz"

Organisiert hatten das Fest die Firmen Reifen Deubzer, Autohaus Popp, Motorgeräte Pirner und Nachtmann Elektro Heizung mit viel Engagement. Dabei waren weitere "Gast-Aussteller", die vom Vormittag bis zum späten Nachmittag für ein attraktives Programm sorgten. Vom Frühschoppen bis zur großen Verlosung am späten Nachmittag herrschte rund um die Industriestraße ein Kommen und Gehen - und das alles trotz nicht gerade heimeliger Temperaturen.

Die Attraktion des Tages ging in diesem Jahr direkt auf der Industriestraße über die Bühne - nämlich das "Auto-Bowling": Der Teilnehmer stieg dazu ins Auto, schnallte sich ordnungsgemäß an und startete den Wagen. Ein paar Meter Fahrt waren es bis zur aufblasbaren XXL-Bowlingkugel, diese wurde mit der Front des Kfz angestoßen und der Bowlingspieler bremste ab. Das Auto stand wieder, die Kugel hingegen rollte beziehungsweise flog in die Kegel und räumte mit viel Glück alle Pins ab.

Ebenfalls geboten wurden Probefahrten mit den neuesten Motorrädern von Suzuki und BMW, der Rasentraktor-Parcours für Kinder oder die Vorführungen der Trommelsäge. Wer an älteren Autos Freude hat, konnte sich über eine kleine Oldtimer-Präsentation freuen. Musikalisch begleitet wurde der Tag unter anderem von den Speichersdorfer Fichtenhornbläsern. Und natürlich gab es zahlreiche Informationen rund um zwei und vier Räder, Motorgeräte, Solaranlagen, Blumen, Brillen oder Heizungen. Nicht minder vielseitig war das kulinarische Angebot - es reichte von der Cocktailbar über Bratwürste und Pizza bis hin zu zahlreichen Kuchen und Torten.

Beim Frühlingsfest gab es erneut eine attraktive Verlosung wertvoller Sach- und Dienstleistungsgutscheine. Diese nahmen die beteiligten Betriebe mit Bürgermeister Manfred Porsch vor. Peter Deubzer nutzte die Gelegenheit, um dem Gemeindeoberhaupt einen Antrag zu überreichen, in dem für eine bessere Fußweg-Anbindung des Ortes an das Gewerbegebiet plädiert wird. Porsch versprach die Behandlung im Gemeinderat. Er sei zuversichtlich, dass eine gute Lösung gefunden werde.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.