12.11.2020 - 10:24 Uhr
SpeichersdorfOberpfalz

Martinstag einmal anders: Heiliger besucht Speichersdorfer Kindergarten hoch zu Ross

Im Speichersdorfer Kindergarten St. Franziskus feierten die Buben und Mädchen den Martinstag einmal anders: Zur Überraschung aller schaute der Heilige mit seinem Pferd in der Einrichtung vorbei.
von Arnold KochProfil

Nachdem Andachten, Feiern und Laternenumzüge zum Martinstag dieses Jahr ausfallen mussten, hatte sich das Betreuungspersonal des Kindergartens Sankt Franziskus in Speichersdorf unter Leitung von Sabine Pöllath ein coronakonformes eigenes Programm für den Vormittag ausgedacht. Höhepunkt des diesjährigen Martinstages war der Besuch des heiligen Martin mit dem Pferd im Garten des Kindergartengeländes in der Neustädter Straße.

Niemand wusste von der Überraschung, so war die Freude über den Besuch des Heiligen hoch zu Ross bei Groß und Klein riesig. Eigentlich war auch geplant, dass Hausherr Pfarrer Sven Grillmeier bei den fünf Gruppen vorbeischaut und über das Wirken des Heiligen erzählt. Aufgrund der aktuellen Corona-Situation wurde der Besuch aber abgesagt - aktuell wird nur in festen Gruppen gearbeitet, um bezüglich des Ansteckungsschutzes auf Nummer sicher zu gehen.

Das vom Kita-Personal gesetzte und erreichte Ziel war, den Martinstag auch in diesem Jahr so normal wie möglich für die Buben und Mädchen zu gestalten. Deshalb fehlte auch das traditionelle Martinshörnchen nicht, das die Kinder am Vormittag zur Brotzeit bekamen. Anschließend erzählten die Erzieherinnen in den fünf Gruppen die Martinslegende und sangen mit ihren Schützlingen Martinslieder. Statt eine Laterne gab es heuer ein selbst gebasteltes Tischlicht mit Gansmotiv. Das hatten die Kinder bereits ein paar Tage zuvor gebastelt, am Martinstag nahmen sie es mit großer Freude mit nach Hause. Dort zeigten es die Kleinen stolz ihren Familien und stellten es in ihren Kinderzimmern auf den Lieblingsplatz.

Im Speichersdorfer Kindergarten St. Franziskus feierten die Buben und Mädchen den Martinstag einmal anders: Zur Überraschung alles schaute der Heilige mit seinem Pferd in der Einrichtung vorbei.
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.