11.02.2020 - 18:04 Uhr
SpeichersdorfOberpfalz

Neuen Ideen Platz machen

Zwölf Jahre hat Edeltraud Neiß den Christlichen Verein Junger Menschen (CVJM) geprägt. In der Jahreshauptversammlung legte die 41-Jährige die Führung in die Hände ihres bisherigen Stellvertreters Stefan Steininger.

Stefan Steininger dankte Edeltraud Neiß mit Blumen für ihr jahrelanges Engagement.
von Autor HAIProfil

Zwölf Jahre hat Edeltraud Neiß den Christlichen Verein Junger Menschen (CVJM) geprägt. In der Jahreshauptversammlung legte die 41-Jährige die Führung in die Hände ihres bisherigen Stellvertreters Stefan Steininger.

Nichts könne die unzähligen Stunden und das Engagement, auch über den CVJM hinaus, aufwiegen, erklärte Neiß' Nachfolger. "Du hast im christlichen Glauben viele Menschen geprägt und mit Kompetenz und viel Herzblut viele Menschen auf deinem Weg mitgenommen", ergänzte Magdalena Engelbrecht. Zum Dank gab es Blumen und einen Gutschein für die Therme Weißenstadt.

"Ich habe mit Leidenschaft für den CVJM gelebt", blickte Neiß zurück. Aktuell unterliege auch dieser einem Wandel. Vieles verändere sich, neue Ideen kämen nach. Diesen wolle sie Platz machen, der Gemeinschaft aber auch weiterhin mit ganzem Herzen dienen.

Nach vier Jahren als Stellvertreterin war sie 2008 an die Spitze der größten Jugendgruppe in der Großgemeinde zur Nachfolgerin von Jörg Kastl gewählt worden. Mit 171 Mitgliedern hat sie den Verein übernommen, 2018 erreichte er mit 192 den Höchststand. Ihre erste große Herausforderung war das Osterwochenende 2008, bei dem 40 Jugendliche der Kulmregion eine spannende und abwechslungsreiche Osternacht gestalteten. Weit gespannt war der Bogen an Veranstaltungen, in deren Mittelpunkt auch die frohe Botschaft von Jesus Christus stand. Der Reigen reichte vom Christbaumeinsammeln, Mitarbeiterseminaren, Abenteuertagen und Übernachtungsfesten über Schlittschuh-Fahren, Filmprojekt "Eine unbequeme Wahrheit" zum Klimaschutz und Maiwanderungen bis zur Teilnahme und auch Ausrichtung der Deutschen und Bayerischen Indiaca-Meisterschaften

2010 holte Neiß das Bibel-Musical "Paulus von Tarsus" des Adonia- Teenager-Chors aus Karlsruhe in die Festhalle. Im Juli 2011 feierte der CVJM 40-jähriges Bestehen und im Juli 2019 die Gründung des ersten CVJM vor 175 Jahren in London.

Über all die Jahre betreute Neiß federführend die Mädchenjungschar "Kunterbunt", die bei den jährlichen Seniorenweihnachtsfeiern der Gemeinde auftrat. Ein Anliegen war ihr der ökumenische Jugendkreuzweg. Untrennbar mit ihr verbunden sind zudem die Kinderbibeltage am Buß- und Bettag. Neben den Konfi-Tagen wirkten die CVJMler bei Veranstaltungen der Kirchengemeinde wie den Jugendgottesdiensten U:Go und den Lobpreisgottesdiensten mit. Bei einer Projektwoche zur Aktion "Jesus House" mit einem Live-Prediger und einem attraktiven Vorprogramm setzten sich die Teilnehmer unter dem Motto "Herz über Kopf" jugendgerecht mit Themen wie "Los - du wirst herausgefordert" auseinander.

2012 zum Bürgerfest hatte sich Neiß mit dem Thema "Toleranz fördern - Kompetenz stärken" zusammen mit den Pfadfindern und Falken einem schwierigen Beitrag zur Integration gewidmet. 2013 lief in der evangelischen Christus-Kirchengemeinde die Evangelisationsveranstaltung Pro Christ.

Unter Neiß' Federführung ging der Verein neue Wege in der christlichen Kinder-, Jugend- und Erwachsenenarbeit. Er stellte sich seither neu auf, um für die Zukunft gewappnet und gerüstet zu sein. In die Denkfabrik und Ideenwerkstatt werden alle Mitglieder mit einbezogen. Mit innovativen Projekten wird versucht, junge Menschen auf besondere Weise anzusprechen. Dazu gehörte die zu Jahresbeginn mit großem Erfolg organisierte Bibelwoche. Ihr folgen Projekte wie "Tea Time", die mit der evangelischen Kirchengemeinde angebotenen "Bibel- und Gebetskreise" und die Entdeckungsreisen ins Land des Glaubens auf "Spur 8".

Neben ihrem Hobby Sportkegeln ist Neiß leidenschaftliche Sängerin. Bereits 2003 war sie bei der Gründung einer sechsköpfigen Band des CVJM Speichersdorf zusammen mit Yvonne Streit, Melanie Meyer, Daniela und Stefan Steininger sowie Jörg Kastl dabei und gestaltete Veranstaltungen und Gottesdienste mit Jugendliedern mit. Im Frühjahr 2013 war Neiß als Leadsängerin Teil des Gesangs- und Instrumental-Quintetts "Wohin sonst?". Seit 2006 gehört Neiß auch dem Kirchenvorstand an.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.