14.06.2018 - 17:10 Uhr
SpeichersdorfOberpfalz

Nicht ohne Sorgen in neue Kegelsaison

SCK muss mit Abgängen und Nachwuchsmangel zurecht kommen

Günter Kreutzer.
von Autor HAIProfil

Sportlich hat der Sportkegelclub eine recht erfolgreiche Saison 2017/2018 absolviert. Der Club steht aber in der Saison 2018/2019 nicht nur wegen des Wechsels von Alexander Kreutzer, Michael Schumann und Edeltraud Neiß nach Warmensteinach vor großen Herausforderungen.

Die drei Leistungsträger hinterlassen in der Herren-und Damenmannschaft eine große Lücke, meinte Sportwart Günter Kreutzer in der Jahreshauptversammlung. Auch wenn die Führungsriege ihre Eigengewächse nur schweren Herzens ziehen lasse, so habe sie ihnen die besten Wünsche für weiteren sportlichen Erfolg mit auf den Weg gegeben.

Auch der Nachwuchs bereitet Kreutzer Sorgen. Aktuell spielt lediglich Fabio Friedrich als einziger SKC-Jugendlicher in einer Spielgemeinschaft mit Warmensteinach in der Spielgruppe Ost U14. Dies aber besonders erfolgreich. Mit seiner Mannschaft wurde er Meister mit 22:2 Punkten in der Bezirksklasse. Die vierte SKC-Mannschaft musste aufgrund verletzungsbedingter Ausfälle während der Serie abgemeldet werden. Im Anschluss an die Jahreshauptversammlung nutzte Kreutzer gleich die Gelegenheit, mit den Verantwortlichen den Mannschaftsbetrieb für die kommende Saison zu erörtern.

Nach dem Weggang von Edeltraud Neiß wird der SKC voraussichtlich eine gemischte Mannschaft melden. Fabio Friedrich wird wieder in der Jugend der Spielgruppe Ost gemeldet.

Zur abgelaufenen Saison zog Kreutzer trotz einiger Rückschläge ein „sportlich recht erfolgreiches“ Resümee. Nachdem die Regionalliga zur kommenden Serie abgeschafft werde und ein verschärfter Abstieg in Kraft getreten sei, habe die „Erste Mannschaft“ in der Bezirksoberliga mit Platz fünf und 20:16 Punkten den Klassenerhalt geschafft. Mit Blick auf die zweite Mannschaft informierte der Sportwart, dass die Bezirksliga B-Ost in der nächsten Serie in eine Kreisliga werde. Durch die Meisterschaft des SKC-Teams in der Bezirksliga B-Ost mit 24:12 Punkten (punktgleich mit Warmensteinach) bleibt sie im Spielbetrieb auf Bezirksebene in der Bezirksliga A-Ost. Die „Dritte“ erreichte in der Kreisklasse Ost Platz fünf mit 15:21 Punkten. Mit 17:19 Punkte erkämpften sich die Damen in der Kreisklasse Ost Platz sechs.

Bei den überregionalen Einzelwettbewerben sorgte ein Ergebnis für Staunen und besonderen Applaus: Der 80-jährige Adolf Weiß errang bei der deutschen Meisterschaft der gehörlosen Senioren den Vizemeistertitel. Bei den Kreiseinzelmeisterschaften verbuchte der Sportkegelclub zwei Titel. In der Klasse U 23 männlich belegte Andre Weiß mit

1108 Holz Rang eins. Christian Seifert (1040) kam auf Platz drei. Bei der U14 männlich siegte Fabio Friedrich mit 940 Holz, bei den Frauen stand Edeltraud Neiß (1120) am Ende auf Position fünf. Bei den Männern landete Michael Schumann (572) auf dem elften, Alexander Kreutzer (526) auf dem 26. Platz.

Bei den Bezirksmeisterschaften U23 männlich schaffte es Christian Seifert auf den 4. und Andre Weiß auf den 14. Platz. Fabio Friedrich (U14) kam auf Bezirksebene auf Platz zehn. Seifert hatte sich für die Bayerischen Meisterschaften qualifiziert und mit 500 Holz den 22. Platz belegt. Bei der U14 männlich erreichte Fabio Friedrich in der Bayernliga mit der Auswahlmannschaft des Vereins Bayreuth Sportkegler Rang drei.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp