08.04.2019 - 17:18 Uhr
SpeichersdorfOberpfalz

Schokoladen-Schatz hinter der Tresortür

Den 40-Euro-Schein erkenn die Kleinen der Speichersdorfer Kindergärten sofort als unecht. Auch mit einem falschen Fuffziger dürften sie nun keine Probleme mehr haben.

Bei der Führung lassen Geschäftsstellenleiter Edmund Wegmann und seine Kollegin auch die Sicherheitsschleuse nicht aus.
von Autor HAIProfil

Fragen über Fragen hatten die Kleinen der Kindergärten in der Neustädter Straße, der Breslauer Straße und dem Birkenweg beim Besuch der Sparkasse. Einen Vormittag erkundeten die Vorschulkinder den Bereich, wo der normale Bankkunde sonst nicht hinkommt.

Geschäftsstellenleiter Edmund Wegmann und seine Kolleginnen führten die Gäste durch die Räumlichkeiten, erklärten den Alltag eines Bankkaufmanns und ließen die Kinder auch in die Chef-Rolle schlüpfen. Monika Walter und Carina Schirmer erläuterten die verschiedenen Automaten sowie die Sicherheitsschleuse, durch die nur Angestellte durchgehen können.

An der Zählmaschine lernten die Vorschulkinder die Falschgelderkennung. Den 40-Euro-Schein sortierten sie sofort aus. Nach einer Brotzeit ging es in den Tresorraum. Nachdem dessen Tür "geknackt" und der Schokoladen-Schatz gefunden war, gab es für die Kinder eine Urkunde und eine bunte Umhängetasche als Geschenk. Mit einer selbst gestalteten Bildcollage können die Kinder ihr erlerntes Wissen und die Erlebnisse in der Sparkasse festhalten und damit an einem Wettbewerb teilnehmen.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.