15.04.2019 - 15:31 Uhr
SpeichersdorfOberpfalz

Schüler schnuppern Mittelschul-Luft

Für eine innovative und kreative Premiere an der Werner-Porsch-Schule in Speichersdorf hatten jüngst Konrektor Christian Hanauer und seine Kollegen Marion Vogel, Silvio Schömann, Philipp Wisnewski und Ingrid Scheuerer gesorgt.

Mittelschulprojekttag
von Autor HAIProfil

Für eine innovative und kreative Premiere an der Werner-Porsch-Schule hatten jüngst Konrektor Christian Hanauer und seine Kollegen Marion Vogel, Silvio Schömann, Philipp Wisnewski und Ingrid Scheuerer gesorgt. In einer Art "Tag der offenen Tür" wurde den Schülern der Übergangsklassen gezeigt, wie modern und attraktiv die Mittelschule ist und wie sie qualifizierte Nachwuchsressourcen unter anderem für den Mittelstand heranbildet.

Dafür hatten sie unterschiedliche Stationen vorbereitet: vom Programmieren über chemische Versuche, Unterrichtsmethoden und Mathe-Werkstatt bis hin zu Backexperimenten in der Schulküche. Themen wie mBot in Action, Kahoot, Weißblatt- und Placemat-Methode und Lapbooks lockten auch eine Reihe von Eltern an, die ebenfalls eingeladen waren, sich von der Leistungsfähigkeit der Mittelschule ein konkretes Bild zu machen. Die Lehrkräfte der Mittelschule zeigten den Schülern an sechs Stationen, welche fachlichen Qualitäten die Mittelschule vermittelt.

Da wurden Roboter-Bausätze (mBots) vorgestellt und konnten ausprobiert werden, mit denen Bewegung, Audioausgabe, Ultraschallsensor (Erkennen von Hindernissen), Linienfolgesensor, Helligkeitssensor, LED-Licht und Buttons programmiert werden können. Da durfte mit neuen Unterrichtsmethoden wie Kahoot, die Weißblatt- und Placemat-Methode sowie Lapbooks experimentiert werden.

Dass Sportunterricht auch anders geht, bekamen die Schüler in der Turnhalle zu sehen. Die Jugendlichen staunten dabei nicht schlecht, dass sich nämlich Bewegung auch glänzend mit Gehirnjogging verbinden lässt. Um forschendes Lernen mit vielfältigen Werkzeugen, Materialien und Alltagsgegenständen ging es in der Lernwerkstatt. Spannende Versuche mit Wasserstoffperoxid und Gummibärchenflammeninferno wurden im Fach PCB (Physik, Chemie, Biologie) den Schülern demonstriert. Und wer einen Faible für Gesundheit, Ernährung und Hauswirtschaft hat, der konnte sich beim Backen in der Schulküche versuchen.

Das Lehrerteam hatte auch für beste Logistik gesorgt. So ging es in sechs Gruppen zu je sieben Schülern durch das Schulgebäude zu den Stationen. Die Schüler durften selbst Hand anlegen und die Lehrkräfte mit Fragen löchern. "Wir möchten die Schüler überzeugen, weiterhin in Speichersdorf zur Schule zu gehen und eine hochwertige Schulbildung zu erreichen", bekräftigte Hanauer.

Durch Praktika, externe Kooperation mit Berufseinstiegsbegleitungen oder dem Arbeitsamt sei es Ziel der Mittelschule, die Schüler fit für das Berufsleben zu machen, erklärte Hanauer. Projekte wie Praxis an Mittelschulen und die arbeitspraktischen Fächer vermitteln viele wichtige vorbereitende Fähigkeiten für mittelständisches Handwerk und Industrie. In diesem Kontext, und da waren sich die Pädagogen am Ende ihres Projekttags einig, soll dieser "Schnuppertag" zu einem festen Baustein in der Schulentwicklung der Werner-Porsch Mittelschule werden.

Mittelschulprojekttag
Mittelschulprojekttag
Mittelschulprojekttag
Mittelschulprojekttag
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.