22.09.2020 - 14:52 Uhr
SpeinshartOberpfalz

"Der Förderverein ist unser Christkind"

Für die Kindertagesstätte Speinshart ist manchmal schon mitten im Kalenderjahr Weihnachten. Hintergrund ist die Spendenfreudigkeit des Fördervereins.

Die Kita-Fachkräfte Cornelia Haasmann und Alexandra Gittler (von links) und Annalena Herr (rechts) freuen sich über die Sachspenden Fördervereins, die die Vorstandsmitglieder Marina Ackermann (Mitte) und Andrea Wiesend (Zweite von rechts) übergeben.
von Robert DotzauerProfil

Das neue Kindergartenjahr hat erst begonnen. Es ist eine Zeit des Kennenlernens: nicht aber für den Förderverein des Kindergartens Speinshart. Er ist immer da, wenn er gebraucht wird. „Seit der Gründung vor 16 Jahren haben die Vereinsmitglieder und Unterstützer unglaublich viel für den Kindergarten getan“, stellte dessen Leiterin Waltraud Wagner fest. Der Vorstand fungiere das ganze Jahr über wie ein Christkind, lobte sie.

Im Zuge der Elternbeiratswahl machte auch der Verein seine Aufwartung. Trotz fehlender Veranstaltungserlöse hatten einige Vorstandsmitglieder neue Sachspenden mitgebracht. Stellvertretend für Vorsitzende Tanja Schärtler übergaben Andrea Wiesend und Marina Ackermann drei Boxen voller bunter Bausteine der Lego-Serie Duplo.

Die Spende sei umso respektabler, weil dem Verein derzeit als einzige Einnahmequelle nur der Mitgliederbeitrag bleibe, betonte Wiesend. Umso wichtiger sei eine gute Mitgliederentwicklung. Im Zusammenhang mit den Sachspenden erinnerten sie und Marina Ackermann an das Plus an optimaler Förderung bei einer Mitgliedschaft im Förderverein. Erschwinglich sei der Monatsbeitrag von einem Euro.

Bei einem Gang durch die Räumlichkeiten der Kindertagesstätte verwies auch Leiterin Waltraud Wagner auf die vielen Segnungen durch den Verein im Form pädagogisch wertvoller Sachspenden. Sie zeigte dabei auf Kinderbücher, Mikroskope, Puppenhaus und Puppen, Doktorkoffer, Gymnastikbälle, Schleich-Tiere und Klappmatratzen. Auch der Elternbeirat staunte über die vielen Anschaffungen, zu denen auch ein Mini-Vogelnest mit Schaukel für den Krippenaußenbereich gehört.

Wagner erinnerte zudem an die vielen gemeinsamen Aktionen von Kindergarten und Förderverein. Als unvergesslich bezeichnete sie die Johannisfeuer-Abende in Tremmersdorf, Haselbrunn und Speinshart, die Konzerte mit Abendgesängen von „Enzyklika“ und „Ray of Hope“, Konzerte mit ehemaligen Kita-Kindern und Lesungen, Nikolausfeiern und Emmausgänge.

Als weiteres Beispiel der guten Taten für die Kita nannte deren Leiterin die Beteiligung des Fördervereins am Hobbykünstlermarkt in Münchsreuth. Dankbar zeigte sie sich auch für die Spende von Bällebad, Holzfeuerwehr und weiteren praktischen Spielsachen. Auch Wagner empfahl den Speinshartern eine Mitgliederschaft beim Förderverein: „Die Fördermittel fließen als Sachspenden in den Kindergarten und unterstützen das Potenzial pädagogischer Arbeitsmittel.“

Eingebunden in die Spendenaktion war nach dem Ausscheiden von Carina Beer und Iris Wiesend die Wahl des neuen Elternbeirats. In Anwesenheit von Bürgermeister Albert Nickl wählten die Eltern Nicole Barth (Vorsitzende), Marina Ackermann (Stellvertreterin), Rita Bianchi (Kassiererin), Rebecca König (Schriftführerin), Kate McMath-Dorman und Teresa Nickl zu neuen Mitgliedern.

An die ausscheidenden Mitglieder überreichte Waltraud Wagner als Geschenk des Kindergartens das Wallfahrtsbuch „Von Speinshart zum Barbaraberg“, das von den Mädchen und Buben der Einrichtung erarbeitet wurde. Ein Buch speziell zur Coronazeit, das Anreize biete, die Heimat bei einer Wanderung besser kennenzulernen und an kulturellen sowie religiösen Stationen innezuhalten, wie die Kita-Leiterin anmerkte.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.