14.11.2019 - 12:48 Uhr
SpeinshartOberpfalz

Genussreise ins Südtiroler Land

Der Südtiroler Weinherbst ist etwas für Genießer. Zu diesen zählt sich auch die CSU Speinshart. Doch auch Kultur und Natur gehören für sie bei ihrer viertägigen Fahrt zum Hochgenuss.

Kultur, Natur und Genuss verbinden sich in einzigartiger Weise bei der Südtirol-Fahrt der CSU Speinshart. Im Bild die Reiseteilnehmer vor imposanter Bergkulisse.
von Robert DotzauerProfil

Ob Weinverkostungen, Deftiges aus den Räucherkammern, traditionelle Hausmannskost oder Vitamine aus dem größten zusammenhängenden Apfelanbaugebiet Europas: Die Oberpfälzer genossen mit allen Sinnen eine Reise in ein Land, „wo Milch und Honig fließen“. Nach der Ankunft im Hotelquartier in Algund stand bereits am Nachmittag eine Führung in der dortigen Obstgenossenschaft auf dem Programm.

Zwei fachkundige Begleiter informierten die Gruppe anschaulich über den fruchtigen und vitaminreichen Südtiroler Apfel - vom Anbau bis zur Vermarktung. Danach genossen die Teilnehmer im gebuchten „Mittelplarser Hof“ ein Vier-Gänge-Menü mit Südtiroler Spezialitäten.

Der Wochenmarkt in Meran stand am folgenden Tag im Blickfeld, ehe sich die Ausflügler im altbekannten „Bräustüberl Forst“ stärkten. Die renommierte Brauhausküche bot eine reiche Auswahl an traditionellen Südtiroler Gerichten und Köstlichkeiten. Zum Rundum-Paket gehörte zudem eine Besichtigung der größten Südtiroler Brauerei „Forst“.

Der Bierseligkeit folgte ein feucht-fröhlicher Abend im „Alten Brandis Weinkeller“ in Lana. Der eigens engagierte Alleinunterhalter „Schorsch“ bescherte den Speinshartern einen stimmungsvollen „Törggelen“ bei Gerstensuppe, üppiger Schlachtplatte, Knödeln, Schlutzkrapfen und gebratenen Kastanien.

Am dritten Reisetag ging es in die Gärten von Schloss Trauttmannsdorf. Während der 90-minütigen Führung bestaunte die Gruppe die Einzigartigkeit des 12 Hektar großen botanischen Gartens mit seiner vielfältigen Pflanzenwelt. Nach der Mittagspause im Restaurant des Schlosses brachen die Oberpfälzer zu einer Fahrt ins Passeiertal auf. In St. Martin lernten sie in der Weinkellerei „Martinerhof“ die faszinierende Welt des Südtiroler Weinanbaus kennen. Die anschließende Weinprobe bot Gelegenheit zum Kauf einer Auswahl von Qualitätsweinen für gemütliche Stunden zu Hause.

Bei schönstem Wetter hieß es schließlich wieder Abschied zu nehmen vom goldenen Herbst in Südtirol, wo die Laub- und Lärchenwälder im weichen Licht der milden Herbstsonne leuchteten. Eine Einkehr in Oberaudorf rundete die Fahrt in kulinarischer Hinsicht ab. Der Dank des CSU-Ortsvorsitzenden Albert Nickl galt Cheforganisator und Reiseleiter Dieter Schober. Auf der Homepage www.csu.de/ov-speinshart können die gewonnenen Eindrücke in Bildern bestaunt werden.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.