02.06.2021 - 14:45 Uhr
SpeinshartOberpfalz

Hilferuf nach Sauerstoff: Pfarreiengemeinschaft Speinshart startet Spendenaktion für Indien

Corona hat das riesige Land massiv im Griff: Die Pandemie nimmt in Indien immer größere Ausmaße an. Pater Renny Mundenchurian sendet deshalb einen Hilferuf in die Oberpfalz.

Mit Dickhäutern umzugehen ist für Pater Renny einfacher, als mit der Corona-Pandemie fertig zu werden
von Robert DotzauerProfil

Besonders durch Mutationen spitzt sich die Notlage mit Millionen von Neuinfektionen und vielen Toten weiter dramatisch zu. Wie Pater Renny Mundenchurian berichtet, mangelt es nicht nur an Krankenhausbetten. Auch die Versorgung mit dem lebensrettenden Sauerstoff ist ein Glücksspiel.

Der Pfarreiengemeinschaft Speinshart als ehemaliger Urlaubsvertreter in der Expositur Oberbibrach und in Vorbach bekannt, schildert der Pater in seiner Eigenschaft als Vizechef des Krankenhauses in Thrissur im Erzbistum Trichur, gelegen im südindischen Bundesstaat Kerala, dramatische Krankheitsverläufe. Diese verstärken sich vor allem durch die unzuverlässige Anlieferung von Sauerstoff: „Manchmal reicht der vorhandene Sauerstoff noch für ein oder zwei Stunden. Für alle anderen Corona-Patienten, wenn sie es denn im das Krankenhaus schaffen, ist die Lage hoffnungslos.“

In dieser Situation bittet der Pater auch die Menschen, die er während seiner Urlaubsseelsorge im Raum Speinshart kennenlernen durfte, um Unterstützung. Letzte Rettung ist die Anschaffung eines Sauerstoff-Aggregats, um von Zulieferungen des lebensrettenden medizinischen Gases unabhängig zu werden.

Pater Renny nennt Kosten für den Generator in Höhe von circa 92.000 Euro, die das Krankenhaus in dieser existenziellen Notzeit nicht allein stemmen könne. Deshalb sendet der Seelsorger auch einen Hilferuf an die Pfarreiengemeinschaft Speinshart, die Anschaffung des lebensspendenden Geräts zu unterstützen.

Der Pfarrgemeinderat der Pfarreiengemeinschaft hat sich entschlossen, die Aktion zu unterstützen und über die Expositur Oberbibrach ein Spendenkonto einzurichten. Die Spenden werden über das Hilfswerk „missio“, das auch Spendenquittungen ausstellt, an Pater Renny Mundenchurian in Indien weitergeleitet. Jeder Euro zählt, so der Pfarrgemeinderat.

Die Aktion läuft bis Freitag, 18. Juni, 2021. Überweisungen werden erbeten an die Expositur Oberbibrach, IBAN DE69 7539 0000 5007 5202 04 (Volksbank Raiffeisenbank Nordoberpfalz), mit Angabe des Verwendungszweckes „Hilfe für Pater Renny“.

Zusätzlich finden am Wochenende, 5. und 6. Juni, sowie am Freitag, 11., und Samstag, 12. Juni, Kirchenkollekten statt. Beim Wunsch nach Spendenquittungen ist bei Barspenden in Kuverts die vollständige Adresse anzugeben.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.