27.03.2020 - 16:14 Uhr
SpeinshartOberpfalz

Internationale Begegnungsstätte Kloster Speinshart: Kulturprogramm steht still

Auch in der Internationalen Begegnungsstätte Kloster Speinshart bleibt es wegen des Coronavirus' still. Leiter Thomas Englberger erklärt, dass gerade die langfristige Programmplanung ihm wenig Spielraum lässt.

Speinshart Bild: Schönberger
von Matthias Schecklmann Kontakt Profil

"Anstehende Konzerte, wie das Konzert mit Bavarian Brass, haben wir bereits abgesagt, die Begegnungsstätte ist geschlossen, und wir haben auf Kurzarbeit umgestellt", erklärt Leiter Thomas Englberger. Die aktuelle Situation lässt ihm kaum Handlungsspielraum, auch weil das Programm für das Jahr 2020 bereits feststand. "Etwa zwei Wochen vor Beginn der Krise hatten wir unser Jahresprogramm vorgestellt. Das ist jetzt natürlich alles in der Schwebe", erklärt er.

Ihm sei bewusst, dass Kultur ein Luxus ist, der in dieser Situation nicht die höchste Priorität hat. "Ich bin derzeit viel in Kontakt mit Musikern und Künstlern. Aber niemand kann voraussagen wie sich alles entwickelt. Wir hoffen, dass sich bis Sommer die Lage etwas beruhigt und wir Tagungen in kleinen Gruppen abhalten können. An Konzerte mit mehreren Hundert Gästen ist derzeit nicht zu denken", erläutert Englberger.

Die langfristige Planung der Begegnungsstätte stellt den Leiter in dieser Phase vor eine große Herausforderung. "Natürlich leidet auch der Kartenverkauf darunter. Uns bleibt nichts anderes übrig, als abzuwarten und auf Besserung zu hoffen, im Sinne aller", erklärt Englberger.

Thomas Englberger, Leiter der Internationalen Begegnungsstätte Kloster Speinshart

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.